3ik-Wochenbericht vom 22.06.2018

Von Hans Heimburger

 

DEUTSCHE WIRTSCHAFT: LUFTLOCH IM KONJUNKTURELLEN HÖHENFLUG

Die Konjunkturforscher des Instituts für Weltwirtschaft (IfW Kiel) revidieren ihre Vorhersage für die Zuwachsrate des BIP für das laufende Jahr um 0,5 Prozentpunkte nach unten, auf nun 2 Prozent. Grund ist vor allem ein Dämpfer in der Produktion zu Jahresbeginn, deren Ursachen auch, aber nicht nur im Handelskonflikt mit den USA liegen dürften.

Trotz einer Revision der aktuellen Prognose für die Zuwachsrate des Bruttoinlandsproduktes (BIP) für 2018 sehen die Konjunkturforscher des Instituts für Weltwirtschaft (IfW Kiel) die deutsche Wirtschaft weiterhin in der Hochkonjunktur. „Die jüngste konjunkturelle Delle markiert noch nicht den Beginn des Abschwungs. Der Boom ist noch nicht ausgereizt, auch wenn das Ende näher rückt“, sagte Stefan Kooths, Leiter des Prognosezentrums am IfW Kiel.

Zum Jahresbeginn haben sich insbesondere die Unternehmenserwartungen eingetrübt und die Auftragseingänge in der Industrie sowie die Exporte gingen deutlich zurück. Als Ursache sehen die IfW-Experten aber nicht alleine drohende und tatsächlich verhängte Strafzölle durch die USA, China und die EU. Auch die Grippewelle, viele Streiktage und eine hohe Anzahl an Ferientagen bremsten die wirtschaftliche Dynamik.

Der DAX mit 700 Punkten Rückgang seit Donnerstagabend der Vorwoche

Wir trauten dem Braten des kräftigen Kursanstiegs in der Vorwoche nicht so ganz und formulierten am vergangenen Freitag im Ausblick: „… Die sehr freundliche Markttendenz in Europa nach der gestrigen EZB-Pressekonferenz scheint bereits wieder fragil. Kommende Woche könnte zunächst von Gewinnmitnahmen geprägt sein …“

Und genau diese Gewinnmitnahmen sahen wir diese Woche vor allem in Europa in doch erheblichem Ausmaß.

Ob dies nun der oben beschriebenen Wachstumsverlangsamung oder den transatlantischen Handelsstreitigkeiten geschuldet ist, sei einmal dahingestellt. Wir sehen für Europa eine volatile Marktpahse vor uns liegen, die mit dem ein oder anderen Trade (long und short) ausgenutzt werden kann.

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs heute 16:45 Uhr
DAX: 12.488 12.950 12.506
Euro Stoxx 50: 3.399 3.488 3.424
S&P 500: 2.744 2.774 2.758
Nikkei 225: 22.184 22.778 22.516 (Schluss 22.06.)

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I bauten wir eine vorsichtige Shortposition auf den 10-year T-Note Future auf.  Marktschwankungen im Aktiensegment nutzten wir für Future-Geschäfte auf der Long- und Shortseite.

Im 3ik-Strategiefonds II bauten wir eine vorsichtige Shortposition auf den 10-year T-Note Future auf.  Marktschwankungen im Aktiensegment nutzten wir für Future-Geschäfte auf der Long- und Shortseite. Zusätzlich verkauften wir einen ETF aus den S&P 500 Financial Sektor und kauften heute eine Anfangsposition auf den brasilianischen Aktienmarkt, der in den vergangenen Wochen kräftig korrigierte.

Im 3ik-Strategiefonds III bauten wir eine vorsichtige Shortposition auf den 10-year T-Note Future auf.  Marktschwankungen im Aktiensegment nutzten wir für Future-Geschäfte auf der Long- und Shortseite. Zusätzlich verkauften wir einen ETF aus den S&P 500 Financial Sektor und kauften heute eine Anfangsposition auf den brasilianischen Aktienmarkt, der in den vergangenen Wochen kräftig korrigierte.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.06.2018
-0,52% -1,47% + 2,55% – 2,83% 110,44 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.06.2018
+0,98% +2,90% +5,03% – 4,86% 127,10 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 21.06.2018
-2,84% +0,84% +9,26% -8,80% 122,34 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2017

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wir erwarten in der kommenden Woche einen per saldo seitwärts gerichteten Markt mit deutlicher Volatilität.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 21.06.2018)
WFLifeCycle I: 111,55 €
WFLifeCycle II: 147,69 €
WFLifeCycle III: 150,79 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet