3ik-Wochenbericht vom 01.06.2018

Von Hans Heimburger

Italien bleibt im Focus der Anleger

Die vergangene Börsenwoche war einmal mehr nichts für Menschen mit einem schwachen Nervenkostüm. Die gescheiterte Regierungsbildung in Italien und die Frage um die Schuldentragfähigkeit des Landes rüttelten die Kapitalmärkte kräftig durch. Die Renditen italienischer Anleihen stiegen nochmals deutlich an. So erreichten 10-jährige italienische Staatsanleihen am Dienstag temporär ein Renditeniveau von 3,20%. Es wurden rekordhohe Umsätze in italienischen Anleihen beobachtet. Allerdings bestanden die Märkte diesen „Stresstest“. Seit Mittwochmittag steigen die Kurse der Anleihen an und die Rendite der vorgenannten 10-jährigen Italobonds notiert zur Stunde bei 2,69%.

Entgegengesetz der Entwicklung bei italienischen Anleihen sanken die Renditen bei Bundesanleihen zunächst (Flucht in den sicheren Hafen) kräftig. Seit Mittwoch dreht die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihen wieder nach oben.

Die Schlagzeilen vom Montag und Dienstag, die im Tenor das „Endspiel“ um den Euro ausriefen halten wir für deutlich übertrieben. Die italienischen Staatschulden sind insgesamt in europäischer Hand, so dass sich das Griechenlanddesaster hier nicht wiederholen wird.

 

Gerüchte um Schieflagen bei der Deutsche Bank

Aus Amerika kamen gestern „aufgewärmte“ Gerüchte und bereits bekannte Informationen über erhebliche Problem der Bank im Amerikageschäft, die erneut verbreitet wurden. Diese verfehlten ihre (beabsichtigte) Wirkung nicht. Der Kurs der Aktie von Deutschlands einstmals stolzen Geldhaus Nr. 1 fiel auf einen historischen Tiefstand (knapp über 9 Euro).

Die Rating-Agentur S&P stufte heute die Bonität der Deutschen Bank herab. Somit verliert das Kreditinstitut das A-Rating und wird neu mit BBB+ bewertet. Den Ausblick für das Rating hoben die Bonitätswächter von „negativ“ auf „stabil“ an.

Christian Sewing, der neue Chef der Bank, hat noch sehr viel Arbeit vor sich.

 

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs heute 17:30 Uhr
DAX: 12.564 13.006 12.998
Euro Stoxx 50: 3.396 3.526 3.451
S&P 500: 2.678 2.732 2.731
Nikkei 225: 21.971 22.480 22.171 (Schluss 30.05.)

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I nutzten wir die Marktbewegungen für Future-Geschäfte. Wir verkauften einen Fonds in Schwedischen Kronen und kauften heute einen Spezialfonds, der von der Beruhigung rund um das Italienthema profitieren wird.

Im 3ik-Strategiefonds II nutzten wir die Marktbewegungen für Future-Geschäfte und  kauften heute einen Spezialfonds, der von der Beruhigung rund um das Italienthema profitieren wird.

Im 3ik-Strategiefonds III nutzten wir die Marktbewegungen für Future-Geschäfte und kauften heute einen Spezialfonds, der von der Beruhigung rund um das Italienthema profitieren wird.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 30.05.2018
-0,41% -0,99% + 2,56% – 2,83% 110,57 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 30.05.2018
+0,31% +2,12% +5,05% – 4,86% 126,25 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 30.05.2018
-4,05% +0,20% +9,33% -8,80% 120,82 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2017


 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Schwankungen dürften an den Aktienmärkten recht hoch bleiben. Die politischen Einflüsse sollten auch in der kommenden Woche zunächst im Vordergrund stehen.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 30.05.2018)
WFLifeCycle I: 111,84 €
WFLifeCycle II: 147,35 €
WFLifeCycle III: 150,12 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet