3ik-Wochenbericht vom 04.12.2020

Von Hans Heimburger

 

Sind die Aktienmärkte nun heiß gelaufen?

Angesichts der historischen Rekordniveaus, vor allem der amerikanischen Aktienindizes, wird die in der Überschrift formulierte Frage aktuell sehr oft an uns gestellt. Nach der ausgesprochen positiven Aktienmarktentwicklung im November sind die Märkte, wie wir es im Fachchargon ausdrücken, „überkauft“. Ein Abbau dieser „Überkauftheit“ erfordert nicht zwangsläufig kräftige Kurskorrekturen. Dies kann sich auch mit der Komponente Zeit in einer Seitwärtsbewegung / leichten Abwärtsbewegung bereinigen.

Die Stimmungsindikatoren – hier beobachten wir permanent die Erwartungshaltung der US-Fondsmanager (NAAIM-Exposure-Index) – sind zweifelsohne auf einem hohen Niveau, was im Dezember allerdings nicht ungewöhnlich ist. Das Put-Call-Ratio auf Aktien bewegt sich auf einem 20-Jahres-Tief. Betrachtet man noch andere Sentiment-Indikatoren, dann ergibt sich in der Summe eine erwartungsfrohe, vielleicht auch schon zu sorglose Marktstimmung.

Nur all diese Parameter sind keine harten „Timing-Indikatoren“, die klar sagen: „…ab morgen fallen die Märkte…“. Überkauftheit, positive Stimmung der Fondsmanager und tiefes Put-Call-Ratio auf Aktien kann sich lange Wochen und Monate halten. Man ist gut beraten, nicht im vorauseilenden Gehorsam Aktienfonds zu verkaufen und Absicherungen bzw. Cash aufzubauen. Es ist wichtig aufmerksam zu sein und die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, damit man von starken Korrekturen nicht unliebsam überrascht wird.

Unser TOPAS-Algorithums überwacht  und steuert permanent das im Vorfeld definierte Ertrags-Risiko-Profil der Portfolios. Der intergrierte Turbulenzindikator zeigt aktuell keinen erhöhten „Streß“ an den Märkten an.

 

Big-Tech auf Einkaufstour

Es kommt wieder Bewegung ins Übernahmekarussell. Die großen Technologiewerte schwimmen in Liquidität, und die Bereitschaft der Firmenstrategen auf Einkaufstour zu gehen ist hoch. In dieser Woche sorgte der Cloud-Anbieter Salesforce, seit Sommer im Dow-Jones-Index enthalten, mit seinem 27-Milliarden Dollar-Angebot für den Groupware-Dienst Slack für Schlagzeilen. Die Summe klingt nicht unbedingt nach einem verspäteten Black-Friday-Schnäppchen. Das entspricht einem Aufpreis von rund 55 Prozent im Vergleich zum Kurs der Slack Aktie, der gehandelt wurde, bevor Gerüchte über den Deal bekannt wurden.

Der Übernahme-Vorstoß wird in der Branche auch als Kampfansage an Microsoft verstanden. Das Microsoft Programm „Teams“ (Konferenzsystem) hat in der Corona-Pandemie mehr als 70 Millionen neue Nutzer gewonnen. Dieser Trend wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach Corona unumkehrbar bleiben und zeigt mehr als deutlich, in welche Richtung sich unsere Arbeitswelt perspektivisch entwickeln wird.  Der typische „Nine to Five“-Bürojob wird zunehmend zum Auslaufmodell.

Die 3ik-Strategiefonds sind entsprechend der Zielstellung investiert

Die Erholung des Gold- und Silberpreises war in der Entwicklung des 3ik-Strategiefonds II spürbar. Wir behalten unsere aktuellen Allokationen bei.

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche
Veränderungen*Kurse 04.12. 16:30 Uhr
DAX:13.345-0,67%13.256
Euro Stoxx 50:3.532-0,14%3.527
S&P 500:3.640+1,26%3.686
Nikkei 225:26.645+0,40%26.751 (Schlusskurs heute)
Shanghai Composite:3.408+1,09%3.445 (Schlusskurs heute)
* Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,585% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 20,10 und 22,80 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Das Portfolio blieb unverändert.

3ik-Strategiefonds II: Das Portfolio blieb unverändert.

3ik-Strategiefonds III:    Das Portfolio blieb unverändert.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 16.11. 2020 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 03.12.2020
-1,06%
-1,91%+ 10,62%-19,72%98,21 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 16.11.2020 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2020 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 03.12.2020
+10,28%+10,13%+15,26 %-23,99 %126,72 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 16.11.2020 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 03.12.2020
+7,40%+7,95%+17,81 % -30,84 %123,23 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wir erwarten keine gravierenden Marktveränderungen in den kommenden Tagen.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 03.12.2020)
WFLifeCycle I:102,79 €
WFLifeCycle II:151,14 €
WFLifeCycle III:156,36 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO

Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@guh-vermoegen.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet