3ik-Wochenbericht vom 07.04.2017

Von Hans Heimburger



Ein Blick nach Japan

In den vergangenen Monaten lag der Schwerpunkt der politischen als auch wirtschaftlichen Berichterstattung und Betrachtung eindeutig auf Amerika und Europa. Aus deutscher Sicht rückte Japan jüngst in das Blickfeld der Betrachter, als Lukas Podolski ankündigte, ab Juli 2017 für den japanischen J1 League Club Vissel Kobe die Fussballschuhe zu schnüren.

Welche wirtschaftlichen Verhältnisse wird Prinz Poldi und seine Familie in Japan vorfinden? Nun, er wird die Zelte in einem Land aufschlagen, in dem das Wort Willkommenskultur bisher nicht auf eine harte Bewährungsprobe wie hierzulande gestellt wurde. Zuwanderung spielte im Kaiserreich über Jahrzehnte keine Rolle. Dies mag zunächst mit der Insellage begründbar sein, bestimmt aber auch mit einer auf eigene Werte und Tradition begründeten Kultur.

Allerdings wird hier in den kommenden Jahren eine Veränderung stattfinden müssen. Die am stärksten alternde Gesellschaft der westlichen Welt wird aus ökonomischer Sicht (Arbeitskräftemangel) auf einen stärkeren Zuzug von Menschen angewiesen sein. Der nachfolgende Chart zeigt wie „leergefegt“ der japanische Arbeitsmarkt ist.

Die Konjunktur zeigt sich in Japan robust. Für dieses Jahr schätzt Capital Economics das BIP-Wachstum auf 1%.

Die Geldpolitik der Bank of Japan wir locker bleiben

Trotz der extrem niedrigen Arbeitslosendaten steigen die Lohnkosten in Japan nur moderat an. Das Inflationsziel der Notenbank von rund 2% wird sich ohne weitere geldpolitische Stimulierung bzw. einer Fortsetzung der ultralockeren Politik nicht realisieren lassen. Dies sollte in den kommenden Monaten den Yen tendenziell abwerten lassen.

Die blaue Linie illustriert die Entwicklung des Yen zum US Dollar. Die orange Linie zeigt die Entwicklung des Nikkei 225 Index seit 1.1.2016.

Eine Abwertung des Yen zum US Dollar sollte tendenziell positiv für die Kursentwicklung von japanischen Aktien sein, wobei entsprechende Käufe mit einer Währungssicherung versehen werden sollten.

Ob Lukas Podolski sein Gehalt in Yen oder Euro überwiesen bekommt entzieht sich meiner Kenntnis. Einen Teil des sicherlich üppigen Salärs in japanischen Aktien zu investieren, erscheint uns ratsam.

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell 15:30 Uhr
DAX: 12.121 12.362 12.181
Euro Stoxx 50: 3.446 3.506 3.483
S&P 500: 2.345 2.377 2.356
Nikkei 225: 18.533 19.068 18.664 (Schluss heute)

 

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I nahmen wir diese Woche keine Veränderung vor.

Im 3ik-Strategiefonds II nahmen wir diese Woche keine Veränderung vor.

Im 3ik-Strategiefonds III nahmen wir diese Woche keine Veränderung vor.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.04.2017
+1,44% +3,08% + 1,96% – 1,51% 109,98 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.04.2017
+3,93% +6,28% +4,44% – 3,86% 120,07 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 06.04.2017
+4,72% +5,40% +6,78% -6,21% 121,65 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der Weltindex (€-gesichert – braun) seit 1.1.2015.

 

  

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Steigende Aktienkurse in Europa bei gleichzeitig steigendem Eurokurs spricht für eine Rückkehr des Anlagekapitals nach Europa. Vielleicht waren die Sorgen vor politischen Verwerfungen in Europa zu groß und eine realistischere Einschätzung (weniger Emotionen mehr Fakten) betrachtet die positiven wirtschaftlichen Rahmendaten. Eine Fortsetzung der temporären Konsolidierung der amerikanischen Aktienmärkte muss man weiter in den Karten haben, allerdings könnte sich Europa dem auch weiterhin entziehen (bleibt unverändert).

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 05.04.2017)
WFLifeCycle I: 110,35 €
WFLifeCycle II: 138,64 €
WFLifeCycle III: 147,45 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet