3ik-Wochenbericht vom 09.01.2015

Von Hans Heimburger



Die Aktienmärkte starten mit hohen Schwankungen in das neue Börsenjahr

Die meisten Börsenexperten erwarten für dieses Jahr eine deutliche Zunahme der Volatilität an den Märkten. In der zurückliegenden Handelswoche konnten wir davon bereits eine Kostprobe erhalten. 

Die Schwankungsbreite beim DAX lag in dieser Woche zwischen 9.852 Punkten am oberen Bewegungsrand und 9.385 Zähler unten. Die entsprechenden Marken beim Euro Stoxx 50 lauteten 3.147  bzw. 3.000 Zähler. Auch der S&P 500, der sich diese Woche zwischen 1.993 und 2.094 Punkten bewegte, verbuchte alles andere als einen ruhigen Jahresstart.

Was sind die Ursachen für diese doch erheblichen Schwankungen? Nach dem schwachen Wochenstart reagierten die Aktienmärkte sehr erfreut auf die Veröffentlichung der Protokolle der amerikanischen Notenbank Fed. Die Marktteilnehmer interpretierten die Notizen der Dezember-Sitzung dahingehend, dass die Fed nur behutsam auf die gute konjunkturelle Entwicklung in Amerika reagieren will. Ihre Zinsen dürfte sie also nicht schon im Frühjahr, sondern eher erst im Sommer anheben und den weiteren Prozess dann ebenfalls marktfreundlich gestalten. Zusätzlich erwarten die Börsianer von der EZB den Ankauf von Staatsanleihen in erheblichem Umfang. An mangelnder Liquidität sollte die Börsenentwicklung in 2015 also nicht scheitern. Allerdings liegt hierin auch ein Hauptgrund für die hohe Schwankungsintensität. Jedes Wort der Notenbanker wird auf die Goldwaage gelegt und kann im Zweifelsfall zu einem deutlichen Stimmungsumschwung führen. Fundamentale Daten aus den Volkswirtschaften und die Unternehmensergebnisse (die eigentlichen Kurstreiber) treten hier leider in den Hintergrund.

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I haben wir den freundlichen Rentenmarkt am Wochenbeginn dazu genutzt bei einer Reihe von Unternehmensanleihen, die wir im November und Dezember 2014 per Emission für Sie kauften, die erfreulichen Kursgewinne zu realisieren. In die Aktienmarktschwäche am Wochenbeginn haben wir das Aktienexposure etwas ausgebaut.

Im 3ik-Strategiefonds II erhöhten wir das US-Aktienexposure am Wochenbeginn.

Im 3ik-Strategiefonds III erhöhten wir das US-Aktienexposure am Wochenbeginn.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 09.01.2015
+0,31% + 2,75 % + 2,31 % – 2,61 % 108,93 Euro

Hierbei handelt es sich um die heute von der Hansainvest übermittelten Daten (09.01.2015). Das Fact-Sheet basiert auf gestrigen Kursen!

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 09.01.2015
+0,88 % + 4,70 % + 5,91 % – 5,67% 119,87 Euro

Hierbei handelt es sich um die heute von der Hansainvest übermittelten Daten (09.01.2015). Das Fact-Sheet basiert auf gestrigen Kursen!

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 09.01.2015.2014
+1,31 % + 6,07 % + 8,41 % -6,29 % 117,78 Euro

Hierbei handelt es sich um die heute von der Hansainvest übermittelten Daten (09.01.2015). Das Fact-Sheet basiert auf gestrigen Kursen!

Die 3ik-Strategiefonds seit Jahresbeginn 2014

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2014

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2014

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wir erwarten in der kommenden Woche eine Fortsetzung des volatilen Handels mit einer per Saldo leicht steigenden Tendenz.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 08.01.2015)
WFLifeCycle I: 109,59 €
WFLifeCycle II: 136,40 €
WFLifeCycle III: 140,58 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds II 3ik-Strategiefonds III
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs