3ik-Wochenbericht vom 12.02.2016

Von Hans Heimburger



Die Bodenbildung an den Aktienmärkten erfordert weiterhin viel Geduld und starke Nerven

Ich will nicht lange drum herum reden. Meine letztwöchige Einschätzung, dass wir die Tiefstkurse bereits am Freitag sahen erwies als zu optimistisch. Im Verlauf dieser Woche sahen wir nochmals erheblichen Verkaufsdruck, der teilweise zu absurden Kursentwicklungen führte. Vor allem die Aktien aus dem Bankensektor (weltweit) wurden in der ersten Wochenhälfte geradezu panikartig verkauft.

Mein Bruder griff das Thema Deutsche Bank bereits im Editorial auf. Es ist kein Ruhmesblatt für Deutschlands größtes Geldhaus, dass man in aller Öffentlichkeit (bewusst gestreuten) Gerüchten über eine mögliche Pleite vehement entgegentreten musste. Aber jetzt gilt es die Kirche im Dorf zu lassen. Die Deutsche Bank verfügt über erhebliche Reserven. Die aktuelle Börsenkapitalisierung von rund 20,7 Milliarden Euro spiegelt den tatsächlichen Wert des Unternehmen bei weitem nicht wider. Zum Vergleich,  Amerikas größte Bank, JP Morgan, wird an der Wallstreet mit 202 Milliarden Dollar (180 Milliarden Euro) bewertet. Natürlich wiederholt sich Geschichte nicht eins zu eins. Aber manchmal lohnt ein Blick in den „Börsenrückspiegel“ doch. In den Krisenjahren 2008/2009 erholte sich der Kurs der Deutschen Bank recht schnell von den (irrationalen) Ausverkaufspreisen.

Der Chart zeigt die Kursentwicklung der Deutsche Bank Aktie vom 01.07.2008 bis 30.06.2009

Der Chart zeigt die Kursentwicklung der Deutsche Bank Aktie vom 01.07.2008 bis 30.06.2009

Wir kauften heute für die 3ik-Strategiefonds II und III Aktien von BASF, Deutsche Bank, Merck KGaA und Münchener Rück.

Die Wahrscheinlichkeit einer Rezession in Amerika geht gegen null

In den vergangenen Tagen wurde in vielen Publikationen der schwache Start der US Wirtschaft in das Jahr 2016 hervorgehoben und aus dieser Situation das Rezessionsgespenst heraufbeschworen. Zum einen glaube ich grundsätzlich nicht an Geister und zum anderen sprechen die verfügbaren Statistiken eine komplett andere Sprache. Wir verfolgen wöchentlich die Daten der Atlanta Fed (ein Distrikt der amerikanischen Notenbank), deren Projektarbeit „GDPNow“ eine sehr zeitnahe Prognose zur Entwicklung der US-Konjunktur abliefert. In den vergangenen zwei Wochen signalisiert dieser Wirtschaftsindikator, der eine Vielzahl der Zahlenveröffentlichungen berücksichtigt, ein deutliches Anziehen der Konjunktur in Amerika. Rezession sieht nun wirklich anders aus.

Die grüne Linie zeigt die aktuelle Schätzung des GDPNow Modells der Atlanta Fed zum Bruttoinlandsprodukt in Amerika

Die grüne Linie zeigt die aktuelle Schätzung des GDPNow Modells der Atlanta Fed zum Bruttoinlandsprodukt in Amerika

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (19:45 Uhr)
DAX: 8.696 9.335 8.945
Euro Stoxx 50: 2.667 2.893 2.748
S&P 500: 1.810 1.881 1.857
Nikkei 225: 14.874 17.093 14.952 (Schluss heute)

 

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I lösten wir bei 1,134 die Sicherung für den US Dollar auf. Heute kauften wir einen in Dollar notierenden ETF auf Anleihen von erstklassigen US Unternehmen. Zusätzlich nutzten wir die Marktschwankungen für kurzfristige Trades im DAX Future.

Im 3ik-Strategiefonds II lösten wir bei 1,134 die Sicherung für den US Dollar auf. Zusätzlich nutzten wir die Marktschwankungen für kurzfristige Trades im DAX Future und kauften heute die oben genannten Aktien.

Im 3ik-Strategiefonds III lösten wir bei 1,134 die Sicherung für den US Dollar auf. Zusätzlich nutzten wir die Marktschwankungen für kurzfristige Trades im DAX Future und kauften heute die oben genannten Aktien.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 11.02.2016
-4,22% -6,06% + 4,77% – 9,25% 103,63 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 11.02.2016
-11,65% -14,80% + 11,44% – 19,95% 105 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 11.02.2016
-15,21% -14,84% +17,63% -22,27% 104,24 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) seit 01.01.2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) seit 01.01.2015

 

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Märkte suchen nach einem Boden. Die hohen Tagesschwankungen werden uns noch einige Zeit begleiten. Diese Woche sahen wir teilweise panikartige Verkäufe, die typischerweise das Ende eines Ausverkaufs markieren sollten. Wir erwarten in den Monat März hinein eine deutliche Erholung der Kurse.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 11.02.2016)
WFLifeCycle I: 104,60 €
WFLifeCycle II: 121,42 €
WFLifeCycle III: 126,89 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet