3ik-Wochenbericht vom 13.02.2015

Von Hans Heimburger



Setzt der Euro seine Abwertungsbewegung fort?

Hier im Wochenbericht richten wir für Sie  in erster Linie den Blick auf die Entwicklung der Aktienmärkte. In den vergangenen Wochen und Monaten ist die Entwicklung der Währungen im internationalen Gefüge ein ganz entscheidender Faktor bei der Gewinnung von Renditen geworden. Auch wenn dies die Europäische Zentralbank (EZB) nicht öffentlich verkündigt, ist ein Ergebnis (Ziel) der ultralockeren Geldpolitik die Abwertung des Euro.

Bereits vergangene Woche schrieben wir an dieser Stelle: „…Die Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar verbessert die preisliche Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandorts Deutschland….“.

Der nachfolgende Chart verdeutlicht wie stark der Euro in den zurückliegenden Monaten zum Beispiel  gegen den US Dollar an Wert eingebüßt hat.

Entwicklung des Euro zum US Dollar seit März 2014

Entwicklung des Euro zum US Dollar seit März 2014

Von Mitte Dezember 2014 bis gegen Ende Januar 2015 hat sich die Abwärtsbewegung nochmals beschleunigt (Tiefkurs rund 1,11). Allerdings scheint der steile Abwärtstrend seit Dezember nun gebrochen zu sein und seit dem 23.01.2015 bewegt sich das Währungspaar unter Schwankungen seitwärts. Deutet sich hier eine Trendumkehr an? Einen generellen Richtungswechsel erwarten wir nicht. Die in 2015 gegenläufige Geldpolitik der EZB (QE ab März) und der amerikanischen Notenbank (Zinserhöhung zur Mitte des Jahres?) sollte den US Dollar weiter stützen. Allerdings ist eine temporäre Gegenbewegung jederzeit möglich. Der Chart illustriert, dass bei einem Überschreiten der 1,15er Marke (zur Stunde notiert der Euro bei 1,1410) eine Bewegung bis ca. 1,18 / 1,20 ausgelöst werden könnte.  Wir sicherten kurzfristig bereits von gestern auf heute einen Teil unseres Währungsexposures  und realisierten heute die positive „Versicherungsprämie“ für Sie.

Wir werden die Entwicklung weiterhin sehr genau verfolgen.

Gelingt der amerikanischen Börse ein Ausbruch nach oben?

Nachdem die US Börsen im Januar deutlich hinter den europäischen Märkten und in erster Linie dem DAX zurückgeblieben sind konnten Sie im Februar eine bessere Wertentwicklung im Vergleich zu den Europäern vorweisen. Die Berichtssaison der amerikanischen Unternehmen, die nun langsam zu Ende geht überzeugte in der Summe und gab den Aktienkursen die notwendige fundamentale Unterstützung.

Schafft der S&P 500 seinen bisherigen Topstand von 2.093 Punkten, den er zwischen Weihnachten und Neujahr erzielte zu überbieten, dann könnten Anschlusskäufe den Markt auch bis 2.150 Zähler führen.

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) in 2015

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) in 2015

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I halbierten wir am Wochenbeginn die Position in sehr lange laufenden Bundesanleihen und realisierten gute Gewinne hierbei. Den verhaltenen Wochenstart der europäischen Aktienmärkte nutzten wir, um unser Dividenden ETF aufzustocken. Wie bereits oben beschrieben sicherten wir kurzfristig einen Teil des Währungsexposures und lösten diese Sicherung mit Erfolg wieder auf.

Im 3ik-Strategiefonds II halbierten wir am Wochenbeginn die Position in sehr lange laufenden Bundesanleihen und realisierten gute Gewinne hierbei.  Wie bereits oben beschrieben sicherten wir kurzfristig einen Teil des Währungsexposures und lösten diese Sicherung mit Erfolg wieder auf. Weiterhin stockten wir unser US – und Japan Engagement auf.

Im 3ik-Strategiefonds III  Wie bereits oben beschrieben sicherten wir kurzfristig einen Teil des Währungsexposures und lösten diese Sicherung mit Erfolg wieder auf. Weiterhin stockten wir unser US – und Japan Engagement auf. Die vor kurzem verkaufte Biotechnologie Beteiligung kauften wir teilweise heute zurück.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.02.2015
+2,33% + 4,49% + 2,51 % – 2,61 % 111,12 Euro

Anteilswert und Berechnung per 13.02.2015!

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.02.2015
+4,51% + 7,62% + 6,45 % – 5,67% 124,18 Euro

Anteilswert und Berechnung per 13.02.2015!

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.02.2015.2014
+6,05% + 11,01% +8,90% -6,29 % 123,29 Euro

Anteilswert und Berechnung per 13.02.2015!

Die 3ik-Strategiefonds seit Jahresbeginn 2015

 

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Sollte dem US Markt der oben geschilderte Ausbruch gelingen, könnte sich „Börsenzug“ nochmals Fahrt aufnehmen. Die Ukraine Krise und die Entwicklung in Griechenland können kurzfristig auf die Marktstimmung drücken.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 12.02.2015)
WFLifeCycle I: 112,00 €
WFLifeCycle II: 143,24 €
WFLifeCycle III: 149,10 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds II 3ik-Strategiefonds III
3ik-Strategiefonds I geringe Schwankungen 3ik-Strategiefonds II mäßige Schwankungen 3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs