3ik-Wochenbericht vom 13.10.2017

Von Hans Heimburger


 

 

Der DAX schafft den Sprung über die 13.000er Marke

 

Gestern durften im Frankfurter Börsensaal die Sektkorken knallen. Erstmals in seiner Geschichte überstieg der DAX die Marke von 13.000 Punkten. Lassen Sie mich Ihnen die Phase seit dem Überschreiten der 10.000 Punkte Marke vor gut drei Jahren nochmals ins Gedächtnis rufen.

Die 10.000er Grenze wurde erstmals im Juni 2014 überschritten. Die Höhenluft bekam damals dem DAX nicht besonders gut. Bis Mitte Oktober 2014 büßte der Deutsche Leitindex knapp 1.500 Zähler ein und erst im Dezember 2014 konnte sich der DAX erneut fünfstellig präsentieren.

Beeindruckend war die Rally des DAX in den ersten Monaten des Jahres 2015. Beflügelt von der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (Stichwort: Ankündigung des Anleihekaufprogramms ab März 2015) nahm der DAX die 11.000er Hürde im Februar 2015 und weniger als 4 Wochen später, im März 2015, knackte der DAX auch die 12.000er Marke. Im April 2015 erreichte das Börsenbarometer mit 12.390 Punkten einen vorläufigen Höchststand. Aber auch diesmal musste der Index dem kräftigen Anstieg Tribut zollen und ließ bis zum Februar 2016 unter erheblichen Schwankungen kräftig Federn. Erst die Marke von 8.700 Punkten erwies sich als tragfähiger Boden für einen erneuten Kursanstieg.

Im März 2017 gelang die Rückeroberung von 12.000 Punkten und eben gestern der erstmalige Sprung über die 13.000er Marke.

Wie geht es weiter: Fortsetzung des Aufschwungs oder erneute Höhenangst?

Der nahezu fahnenstangenartige Anstieg seit Ende August wird über kurz oder lang einer gewissen Konsolidierung bedürfen. Ob wir davor noch 200 Punkte weiter laufen ist durchaus möglich. Starke Turbulenzen wie zum Beispiel nach den Rekordständen im April 2015 erwarten wir in den kommenden Monaten nicht. Im nachfolgenden Chart wage ich eine Prognose (hellgrüne Linie) bis zum Ende des ersten Quartals 2018.

Sollte diese Prognose zu optimistisch sein, dann werden wir das rechtzeitig erkennen und die 3ik-Strategiefonds entsprechend darauf ausrichten.

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell 16:45 Uhr
DAX: 12.910 13.030 13.008
Euro Stoxx 50: 3.590 3.618 3.610
S&P 500: 2.542 2.557 2.557
Nikkei 225: 20.670 21.200 21.155 (Schluss 13.10.)

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I  kauften wir diese Woche einen Goldbestand von 1,5% des Portfolios. Zusätzlich kauften wir die rekordtiefe Volatilität (VIX-Future). Große Teile der in US Dollar notierenden Assets sicherten wir gegen einen Rückgang des Dollars (Anstieg des Euros) – den wir kurzfristig nochmals erwarten –  ab.

Im 3ik-Strategiefonds II kauften wir diese Woche einen Goldminenbestand von 1% des Portfolios. Zusätzlich kauften wir die rekordtiefe Volatilität (VIX-Future). Große Teile der in US Dollar notierenden Assets sicherten wir gegen einen Rückgang des Dollars (Anstieg des Euros) – den wir kurzfristig nochmals erwarten –  ab.

Im 3ik-Strategiefonds III blieb das Portfolio unverändert. TOPAS generierte keine Anpassungen.

 

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 12.10.2017
+2,66% +2,58% + 1,86% – 1,51% 111,26 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 12.10.2017
+8,08% +7,10% +3,91% – 3,86% 124,80 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2017 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 12.10.2017
+5,79% 3,77% +6,64% -5,48% 122,75 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2017

 

 

 

 

 Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

In der zweiten Septemberhälfte waren wir etwas zu vorsichtig positioniert. Die Aktienmärkte sind kurzfristig überhitzt, so dass nun einige Konsolidierungstage zu erwarten sind. Der Oktober ist in beide Richtungen für Überraschungen gut, so dass wir sehr flexibel agieren werden (bleibt unverändert).

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 12.10.2017)
WFLifeCycle I: 111,68 €
WFLifeCycle II: 143,94 €
WFLifeCycle III: 150,25 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet