3ik-Wochenbericht vom 14.10.2016

Von Hans Heimburger



Erwartete Korrektur am amerikanischen Aktienmarkt bereits abgeschlossen?

Vor allem markttechnische Aspekte bewogen uns in der vergangenen Woche eine etwas defensivere Ausrichtung in den Portfolios vorzunehmen. Diese Positionierung erwies sich bis gestern als durchaus richtig. So konsolidierte der S&P 500 von rund 2.170 Punkten am vergangenen Montag auf ein gestriges Tagestief von 2.115 Zähler. Der DAX erreichte sein Wochenhoch am Dienstag mit 10.680 Punkten und notierte im gestrigen Tagesverlauf bei 10.350 Zähler. Sowohl der S&P 500 (aktuell 2.147 Punkte) als auch der DAX (aktuell 10.600 Zähler) konnten sich heute spürbar erholen. Sehr solide Einzelhandelszahlen für den September in Amerika und leicht über den Erwartungen liegende Quartalsergebnisse der US-Grossbanken gaben den notwendigen Rückenwind für die Märkte.

Charttechnisch erreichten wir gestern für den S&P 500 eine erste wichtige Unterstützungszone im Bereich 2.100 bis 2.120 und konnten diese bisher erfolgreich behaupten, wie Sie am nachfolgenden Chart ablesen können.

der Chart zeigt den S&P 500 (schwarze Balken) mit den wichtigen Unterstützungszonen 2.100 bis 2.120 bzw. 2.050 (blaue gestrichelte Linie). Die rote Linie ist der 200-Tage-Durchschnitt.

der Chart zeigt den S&P 500 (schwarze Balken) mit den wichtigen Unterstützungszonen 2.100 bis 2.120 bzw. 2.050 (blaue gestrichelte Linie). Die rote Linie ist der 200-Tage-Durchschnitt.

Sollte der S&P 500 die Marke von 2.144 Punkten zurückerobern und behaupten, dann dürfte die Korrektur / Konsolidierung bereits abgeschlossen sein. Saisonal nähern wir uns nun den „starken Börsenmonaten“.

Sorgen vor einer großen Trendwende am Rentenmarkt übertrieben

In den vergangenen Tagen sorgten Gerüchte über eine mögliche Reduzierung der Anleihekäufe seitens der EZB für Unruhe an den Rentenmärkten. So stieg die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe  (+0,064%) wieder in den positiven Bereich an. 10-jährige amerikanische Staatsanleihen rentieren aktuell bei 1,77%.

Der Chart zeigt die Renditeentwicklung 10-jähriger Staatsanleihen in Deutschland (blau) und Amerika (rot) seit dem 1.1.2015

Der Chart zeigt die Renditeentwicklung 10-jähriger Staatsanleihen in Deutschland (blau) und Amerika (rot) seit dem 1.1.2015

Wir erwarten keine Vorzeitige Reduzierung des Anleihekaufprogramms der EZB, das zunächst bis Ende März 2017 terminiert ist. Die konjunkturelle Entwicklung in Europa und hier insbesondere in den südlichen Ländern, wird noch lange die Unterstützung einer lockeren Geldpolitik benötigen.

Eine Zinserhöhung in Amerika um 0,25% im Dezember preisen die Märkte mittlerweile ein. Ein bis zwei weitere Erhöhungen in 2017 scheinen möglich, sollten jedoch weder die Konjunktur noch die Aktienmärkte stärker beeinträchtigen.

 

Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell 16 Uhr
DAX: 10.350 10.680 10.600
Euro Stoxx 50: 2.955 3.050 3.034
S&P 500: 2.115 2.169 2.147
Nikkei 225: 16.727 17.072 16.856  (Schluss heute)

 

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I bauten wir gestern und heute früh die Absicherung via DAX-Futures komplett ab und positionierten uns vorsichtig long mit DAX Futures.

Im 3ik-Strategiefonds II bauten wir gestern und heute früh die Absicherung via DAX-Futures komplett ab und positionierten uns long mit DAX Futures. Wir stockten heute unsere MDAX-Position wieder auf und erhöhten die Gewichtung in zwei sehr gut performenden Europa-Fonds. Zusätzlich bauten wir die Gewichtung in der Nasdaq 100 wieder auf. Unser Schwellenländergewicht erhöhten wir über einen Kauf eines sehr interessanten China Fonds, dessen Manager ich vergangene Woche in Frankfurt traf und intensiv interviewte.

Im 3ik-Strategiefonds III bauten wir gestern und heute früh die Absicherung via DAX-Futures komplett ab und positionierten uns long mit DAX Futures. Wir stockten heute unsere MDAX-Position wieder auf und erhöhten die Gewichtung in zwei sehr gut performenden Europa-Fonds. Zusätzlich bauten wir die Gewichtung in der Nasdaq 100 wieder auf. Unser Schwellenländergewicht erhöhten wir über einen Kauf eines sehr interessanten China Fonds, dessen Manager ich vergangene Woche in Frankfurt traf und intensiv interviewte.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.10.2016
+0,32% +0,27% + 3,19% – 9,37% 108,47 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.10.2016
-1,75% -2,51% +8,92% – 21,07% 116,42 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2016 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 13.10.2016
-3,67% -4,25% +13,63% -24,04% 118,31 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2015

die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der MSCI Weltindex ( €-gesichert, braun)

die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der MSCI Weltindex ( €-gesichert, braun) seit dem 01.01.2015

 

 

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wie oben beschrieben lösten wir gestern und heute unsere Absicherungen via DAX-Futures auf und investierten in diverse Themen. Saisonal stehen nun die besten Börsenmonate vor der Tür. Außer der US-Präsidentenwahl ist kein großer exogener Störfaktor in Sicht. Die globalen wirtschaftlichen Rahmendaten sind solide, wenn auch nicht überschäumend. Ein Weltwirtschaftswachstum von 2,5 bis 3% ist das „New Normal“. Dies rechtfertigt eine wieder höhere Investitionsquote für die kommenden Wochen.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 13.10.2016)
WFLifeCycle I: 109,00 €
WFLifeCycle II: 134,24 €
WFLifeCycle III: 143,00 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet