3ik-Wochenbericht vom 18.11.2022

Von Hans Heimburger

 

Kurze Flashs auf die wirtschaftlichen bzw. Börsen-Highlights der Woche:

Wie geht es an den Aktienmärkten nach der jüngsten Kursrallye nun weiter?

Im vergangene Oktober und im bisherigen Monatsverlauf des Novembers präsentieren sich die Aktienmärkte in bestechender Form. Wenn wir uns dafür interessieren dürften, würde man unserer Fussball Nationalmannschaft einen ähnlichen Schwung für das bevorstehende WM Turnier wünschen.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Entwicklung wichtiger Aktienmärkten seit dem 30.09.2022. Für den Dow Jones vermeldeten die Chronisten sogar die historisch beste Oktoberperformance.

 

 

Zwei Hauptgründe haben nach unserer Einschätzung hierzu geführt. Erstens war Ende September ein enormes Maß an Pessimismus in den Märkten verankert gewesen. Inflationskrise, Energiekrise, Klimakrise… Es schienen überhaupt keine positiven Aspekte aus Investorensicht mehr zu existieren. Die Absicherungsquoten waren dementsprechend sehr hoch und die Aktienquoten in den internationalen Portfolien fielen auf ein Zweidekaden-Tief zurück. Zweitens keimte im Verlauf des Oktobers an den Märkten das zarte Pflänzchen „Zinshoffnung“. Gemeint ist damit die Erwartung, dass vor allem die amerikanische Notenbank Fed ihren zinspolitischen Straffungszyklus früher als erwartet beenden könnte. Das Zusammenspiel von vielen Marktteilnehmern, die mit hohen Cashquoten bzw. extremen Absicherungsquoten an den Seitenlinien der Märkte standen und der aufkommenden Erwartung, einer zukünftig weniger restriktiv agierenden Fed, drehte das Sentiment an den Märkten sehr deutlich. Das ganze gipfelte dann am Donnerstag der Vorwoche, nach den besser als erwartet ausgefallenen US-Inflationsdaten, in einer dynamischen Aufwärtsbewegung an den Märkten. Der Begriff Krise verschwand zunehmend von den Titelseiten der Zeitungen.

Mancher Kollege wollte mir dieser Tage bereits die Story von einer  bevorstehenden „Goldilocks Economy“ (Das Goldlöckchen-Szenario  beschreibt in der Welt der Wirtschaft die perfekte Mitte. Das Wachstum der Weltwirtschaft ist weder zu hoch noch zu niedrig. Es liegt leicht oberhalb des langjährigen Durchschnitts. Auch die Inflation ist gering. Die Zentralbanken können dadurch die Zinsen und somit die Kosten für Kreditaufnahmen niedrig halten) erzählen.

Diese Einschätzung teile ich ganz entschieden nicht! Die Weltwirtschaft wird in den kommenden Monaten in eine Rezession abgleiten. Diese wird in Europa deutlich schärfer verlaufen als in Amerika. Die Notenbanken werden die Bekämpfung der Inflation allerdings nicht einstellen. Mag sein, dass die Zinserhöhungswellen so langsam abebben, allerdings werden die kurzfristigen Zinsen über weite Teile des kommenden Jahres auf dem erhöhten Niveau verharren. Gepaart mit einer rezessiven Phase der Weltwirtschaft, dürfte dies zu rückläufigen Unternehmensgewinnen führen. Somit erscheinen mir die Kursavancen der vergangenen Wochen einerseits begründbar zu sein, andererseits werden die (Kurs-) Bäume aber auch nicht in den Himmel wachsen.

Vermutlich wird in den kommenden Wochen die Vokabel „Krise“ auch wieder vermehrt in den Medien strapaziert werden müssen.

 

Die aktuelle Entwicklung unserer Fonds

 

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche
VeränderungenKurse 11.11. – 18:20h
DAX:13.234+1,08%14.388
Euro Stoxx 50:3.869+1,14%3.913
S&P 500:3.949-0,28%3.938
Nikkei 225:28.264-1,29%27.900 (Schluss heute)
Shanghai Composite:3.087+0,32%3.097 (Schluss heute)
 Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

+2,021%

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 22,41 und 26,20 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I: Aktienfonds 32,2%; Mischfonds 14,9%; Wandelanleihen 6,7%; Rentenfonds 23,7%; Renten Kurz 5,3%; Cash 17,2%

GUH Vermögen: Das Grundportfolio blieb unverändert. Erste Absicherungspositionen aufgebaut.

3ik-Strategiefonds III: Aktienfonds 85,7%, Mischfonds 2,5%; Wandelanleihen 0,0%; Rentenfonds 0,0%; Renten Kurz 0%; Cash 11,8%

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 16.11. 2022 = 2,15 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 17.11.2022
-12,03%
-12,65%+ 6,43%-15,87%91,22 Euro

 

GUH Vermögen – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 16.11.2022 = 2,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des GUH Vermögen: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 17.11.2022
-3,82%-7,09%13,43%-18,57%121,60 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 16.11.2022 = 4,20 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2022YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 17.11.2022
-16,71%-17,42%+11,62%-22,05 %113,96 Euro

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

siehe oben

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Ergo Life S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 10.11.2022)
WFLifeCycle I:98,33 €
WFLifeCycle II:148,68 €
WFLifeCycle III:153,03 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO

Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@guh-vermoegen.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
GUH Vermögen
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet>> zum FactSheet >> zum FactSheet