3ik-Wochenbericht vom 19.06.2015

Von Hans Heimburger



Unsicherheit an den Aktienmärkten vor der Griechenlandentscheidung

Eigentlich ist es nicht zu glauben, wie stark knapp 11 Millionen Griechen die Börsenwelt in Atem halten. Der Anteil des griechischen BIP am Welt-BIP liegt deutlich unter einem Prozent und trotzdem müssen wir immer und immer wieder nach Athen (oder Brüssel und Berlin) blicken, um die Börsenbefindlichkeiten zu beurteilen.

Nun wir können diese psychologische Komponente für die Marktakteure nicht wegdiskutieren, wir müssen Sie so annehmen. Der DAX touchierte diese Woche zweimal, am Dienstag und am Donnerstag, die 10.800er Marke, die nun offensichtlich eine recht belastbare Unterstützungslinie darstellt. Analog hierzu unterschritt der Euro Stoxx 50 an den beiden vorgenannten Tagen kurzfristig jeweils die Marke von 3.400 Punkten. Aber auch dieser Bereich scheint nun ein tragfähiges Fundament, für eine Kurserholung zu sein. Der DAX notiert zur Stunde (17:15 Uhr) bei 11.075 Punkten, der Euro Stoxx 50 handelt bei 3.468 Zählern Der S&P 500 nahm diese Woche, die von uns erwartete Fahrt nach oben auf. Wir schrieben am vergangenen Freitag in unserem Ausblick: “ …Der S&P 500 sollte (wie bereits am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche) die 2.100er Marke zurückerobern. Wie bereits gesagt, würde ein weiterer Anstieg über 2.120 Punkte die Tür für nachfolgende Kurssteigerungen öffnen…“

Am Mittwoch war es dann soweit. Der S&P 500 kletterte über die 2.100er Marke und schaffte am gestrigen Donnerstag auch den Sprung über die 2.120 Punkte. Zur Stunde notiert der S&P 500 bei 2.119 Zählern. Es bleibt also spannend.

Kursrückgänge am chinesischen Aktienmarkt

Nach der rasanten Kursentwicklung der chinesischen Inlandsaktien in den zurückliegenden Monaten kam es diese Woche zu der für uns nicht überraschenden Korrektur. Wir betrachteten den Markt zunehmend mit erhöhter Vorsicht und realisierten am Dienstagvormittag unsere Gewinne in einem Indexinvestment bevor sich die Kurskorrektur im Wochenverlauf verstärkte. Bitte lesen Sie dazu die bereits im letzten 3ik-Wochenbericht avisierten China-Berichte meines Kollegen Walter Feil:

Extreme Kursgewinne an den Börsen in China Kursgewinne in China sichergestellt

 
Die von uns jüngst bevorzugten asiatischen Börsen auf den Philippinen und in Korea ließen sich von der Kursentwicklung in China nicht anstecken. Auch Indien konnte diese Woche eine positive Wertentwicklung aufweisen.

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) und er Shanghai Composite (magenda)  in 2015

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) und der Shanghai Composite (magenda) in 2015

Renditerückgang am deutschen Rentenmarkt setzt sich fort

An den Rentenmärkten setzte sich diese Woche der zum Wochenschluss der Vorwoche beobachtete leichte Renditerückgang fort. Die 10-jährige Bundesanleihe rentiert heute mit 0,75%. Die 10-jährigen US-Staatsanleihen handeln heute mit einer Rendite von 2,30%.

Renditeentwicklung 10-jähriger Staatsanleihen aus Deutschland (blau) und Amerika (rot) seit Juni 2014

Renditeentwicklung 10-jähriger Staatsanleihen aus Deutschland (blau) und Amerika (rot) seit Juni 2014

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I nutzten wir auch in dieser Woche die heftigen Schwankungen des DAX erfolgreich, um mit risikoadjustierten Trades, taktische Zusatzerträge zu generieren. In der Gruppe der Absolut Return Fonds erhöhten wir das Gewicht eines Fonds, der in Spezialsituationen (Squeeze Outs, Beherrschungs- & Gewinnabführungsverträge) des Aktienmarktes investiert und kauften einen Fonds mit einer long/short Strategie auf europäische Aktien. Weiterhin trennten wir uns von einem High-Yield Rentenfonds.

Im 3ik-Strategiefonds II  nutzten wir auch in dieser Woche die heftigen Schwankungen des DAX erfolgreich, um mit risikoadjustierten Trades, taktische Zusatzerträge zu generieren. Wie bereits oben erwähnt, realisierten wir den Kursgewinn im chinesischen Aktienmarkt und bauten das Exposure auf den Philippinen vorsichtig aus.

Im 3ik-Strategiefonds III nutzten wir auch in dieser Woche die heftigen Schwankungen des DAX erfolgreich, um mit risikoadjustierten Trades, taktische Zusatzerträge zu generieren. Wie bereits oben erwähnt, realisierten wir den Kursgewinn im chinesischen Aktienmarkt und bauten das Exposure auf den Philippinen vorsichtig aus. Bei der gestrigen Kursschwäche in Europa erhöhten wir unsere Investition in zwei bestehenden ETF-Positionen.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 19.06.2015
+1,71 %+ 1,74 %+ 3,26 %– 3,73 %110,45 Euro

Das sind die heute aktuell übermittelten Daten der KVG (Hansainvest).

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 19.06.2015
+5,52%+ 4,78%+ 6,88%– 5,67%125,38 Euro

Das sind die heute aktuell übermittelten Daten der KVG (Hansainvest).

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 19.06.2015
+8,77%+9,42%+10,10%-6,47 %126,46 Euro

Das sind die heute aktuell übermittelten Daten der KVG (Hansainvest).

Die 3ik-Strategiefonds seit Jahresbeginn 2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Nachrichtenlage in Athen bzw. vom Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs wird auch kommende Woche die Kurse an den Kapitalmärkten stark beeinflussen. Sobald eine Lösung für das Griechenlandthema erkennbar ist (egal wie faul der Kompromiss auch sein mag), erwarten wir eine kräftige Rally an den Märkten. Natürlich stehen wir auch mit Absicherungen Gewehr bei Fuss, falls nochmals größere Verwerfungen an den Märkten auftreten.

Die Rentenmärkte sehen wir kurzfristig noch im Erholungsmodus, bevor ein weiterer Renditeanstieg bis Ende Juni auf ca. 1,20% für 10-jährige Bunds denkbar ist.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 18.06.2015)
WFLifeCycle I:111,08 €
WFLifeCycle II:144,44 €
WFLifeCycle III:152,71 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe
Schwankungen
FactSheet
3ik-Strategiefonds II mäßige
Schwankungen
FactSheet
3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
FactSheet