3ik-Wochenbericht vom 23.07.2021

Von Hans Heimburger

 

Die Wirtschaft in der Eurozone boomt

Dank der zunehmenden Erholung der Wirtschaft verzeichnete die Eurozone im Juli das stärkste Wachstum seit 21 Jahren. Dies ergaben die heute veröffentlichten Flash PMIs (Blitz-Einkaufsmanagerumfragen) von IHS Markit. Während die Geschäfte im Servicesektor so gut liefen wie zuletzt vor fünfzehn Jahren, schwächte sich die Produktionssteigerungsrate in der Industrie wegen der verschlechterten Liefersituation allerdings ab. Da die Nachfrage das Angebot weiterhin deutlich übertraf, verteuerten sich die Verkaufs- bzw. Angebotspreise für Güter und Dienstleistungen mit der zweithöchsten Rate seit Umfragebeginn.

Die Auftragsbestände wuchsen derweil aufgrund von Kapazitätsengpässen abermals mit Rekordrate.
Die Geschäftsaussichten trübten sich wegen der zunehmenden Besorgnis hinsichtlich der Delta Variante etwas ein und gaben auf ein 5-Monatstief nach.

 

Chris Williamson, Chief Business Economist bei IHS Markit, kommentiert den aktuellen Eurozone Flash-PMI:
“Angesichts der Lockerungen der Corona Restriktionen genießt die Eurozone einen sommerlichen Wachstumsschub und wächst aktuell so stark wie seit 21 Jahren nicht mehr. Vor allem der Dienstleistungssektor – und hier insbesondere das Gastgewerbe, die Reisebranche und der 
Tourismus – profitiert von den deutlich weniger strikten Eindämmungsmaßnahmen gegen Covid-19
und den verbesserten Impfraten.In der Industrie sorgen die anhaltenden Lieferverzögerungen jedoch weiterhin für große Probleme, da nicht nur die Produktion ins Stocken gerät, sondern auch die Kosten der Unternehmen weiter in die Höhe schnellen. Dieser starke Kostenanstieg führte zu einer fast 
rekordverdächtigen Verteuerung der durchschnittlichen Verkaufspreise für Güter und Dienstleistungen, was sich in den kommenden Monaten wahrscheinlich in höheren Verbraucherpreisen niederschlagen wird. Die Umfrageergebnisse zeigen zudem, dass die Delta-Variante ein großes Risiko für den Ausblick 
darstellt. Nicht nur, dass die steigenden Infektionszahlen den Geschäftsaussichten einen Dämpfer verpasst haben – sie liegen aktuell auf dem niedrigsten Stand seit Februar – weitere Viruswellen auf der ganzen Welt könnten zu neuen Verzögerungen in den globalen Lieferketten und damit zu immer höheren Preisen führen.“

Auch in Amerika bleibt das Wirtschaftswachstum robust

Die Unternehmen der US-Privatwirtschaft meldeten eine weitere Ausweitung der Geschäftsaktivität im
Juli, gemäß IHS Markit Flash PMI. Allerdings schwächte sich die Wachstumsrate den zweiten Monat in Folge ab, da die Unternehmen weiterhin über weitverbreitete Kapazitätsengpässe klagen. Der um saisonale Faktoren bereinigte IHS Markit Flash U.S. Composite PMI Output Index fiel im Juli auf 59,7, nach 63,7 im Juni. Das Produktionswachstum war das langsamste seit vier Monaten, aber robust und immer noch eines der schnellsten in der der 14-jährigen Geschichte der Umfrage.

Die Industrie verzeichnete eine leichte Beschleunigung der Produktionsausweitung. Der Dienstleistungssektor musste einen weiteren Rückgang der Wachstumsdynamik hinnehmen, hauptsächlich durch einen Arbeitskräftemangel ausgelöst.

 

 

Unsere Fonds bleiben solide in der Spur.

Die 3ik-Strategiefonds im Vergleich seit 01.04.2020

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche
VeränderungenKurse 23.07. – 16:30h
DAX:15.535+0,77%15.654
Euro Stoxx 50:4.034+1,78%4.106
S&P 500:4.346+0,97%4.388
Nikkei 225:28.003-1,62%27.548 (Schluss heute)
Shanghai Composite:3.539+0,31%3.550 (Schluss heute)
 Veränderung zum Freitag der Vorwoche

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,4135% p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 17,51 und 25 Punkten.

Was wir für Sie getan haben…

3ik-Strategiefonds I:  Aktienfonds: 47,64%, Mischfonds: 9,56%, Wandelanleihenfonds: 8,53%, Renten: 31,92%, Liquidität: 2,34%

3ik-Strategiefonds II: Am Wochenbeginn Reduktion der Absicherung.

3ik-Strategiefonds III:  Aktienfonds: 72,74%, Mischfonds: 3,65%, Renten: 18,72%, Liquidität: 4,89%

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen – Ausschüttung per 16.11. 2020 = 0,70 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2021 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 22.07.2021
+5,27%
+13,81%+ 5,26%-3,57%105,76 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen – Ausschüttung per 16.11.2020 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2021 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 22.07.2021
+2,46%+13,56%+9,61%-7,86 %133,43 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs – Ausschüttung per 16.11.2020 = 0,80 Euro

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2019 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 22.07.2021
+8,27%+21,97%+10,49% -5,88 %138,50 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2019

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die „Verkaufsgespenster“ der Vorwoche haben sich wieder zurückgezogen. Ob sie ganz weg sind? Eher nicht. Wir bleiben wachsam.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Ergo Life S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 22.07.2021)
WFLifeCycle I:110,31 €
WFLifeCycle II:158,42 €
WFLifeCycle III:174,00 €

VIP ValorLife Versicherungen (jetzt: Youplus)

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO

Gies & Heimburger – Die Vermögensverwalter
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@guh-vermoegen.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet