3ik-Wochenbericht vom 26.09.2014

Von Hans Heimburger

140617_3iK-strategiefonds_wir-kuemmern-uns-darum

Korrekturmodus an den Aktienmärkten

Die Freude der Aktienmärkte über den Verbleib der Schotten im Vereinigten Königreich und die für die Märkte wohl zufriedenstellenden Äußerungen von Fed-Chefin Janet Yellen währte nicht lange. Bereits am vergangenen Freitag konnten die Aktienmärkte in Amerika und Europa die im Handelsverlauf erzielten Topstände nicht behaupten. In dieser Woche kamen die Aktienkurse ab Mittwoch deutlicher unter Druck. Wie erklärt sich nun diese Trendwende an den Aktienmärkten, nachdem doch am vergangenen Freitag das Feld für weitere Gipfelstürme bestellt schien? Vor allem die Konjunkturentwicklung in Europa gibt weiterhin Anlass zur Sorge. Die Eurozone verzeichnete im September das schwächste Wirtschaftswachstum seit Jahresbeginn. Dies zeigt der Markit Flash Eurozone Composite Index Produktion, der binnen Monatsfrist um 0.2 Punkte auf 52.3 Punkte nachgab und damit auf den tiefsten Wert seit Dezember 2013 sank. Beim Auftragseingang verringerte sich der Zuwachs im September den dritten Monat in Folge und fiel insgesamt so niedrig aus wie zuletzt im August 2013.

 

 

Der Einkaufsmanager Index für das produzierende Gewerbe (PMI Produktion)

Der Einkaufsmanager Index für das produzierende Gewerbe (PMI Produktion)

 

 

Der deutsche Konjunkturmotor stottert – ifo Geschäftsklima weiter verschlechtert

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im September auf 104,7 Punkte gesunken, von 106,3 im Vormonat. Das ist der niedrigste Wert seit April 2013. Die aktuelle Geschäftslage wurde erneut etwas weniger gut beurteilt als im Vormonat. Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate fielen auf den tiefsten Stand seit Dezember 2012. Während die bullishen Marktteilnehmer auf die Liquiditätsschwemme durch die EZB verweisen, argumentiert das Bärenlager mit der zunehmenden Sorge um die Konjunkturentwicklung. Und in der zurückliegenden Woche haben diese Sorgen an den Märkten überwogen.

DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) und der S&P 500 (rot) seit dem 24.07.2014

DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau), Nikkei 225 (orange) und der S&P 500 (rot) seit dem 24.07.2014

 

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I haben wir diese Woche mehrere taktische Trades im DAX Future (sowohl short als auch long) für Sie erfolgreich umgesetzt.

Im 3ik-Strategiefonds II haben wir diese Woche mehrere taktische Trades im DAX Future (sowohl short als auch long) für Sie erfolgreich umgesetzt.

Im 3ik-Strategiefonds III haben wir diese Woche mehrere taktische Trades im DAX Future (sowohl short als auch long) für Sie erfolgreich umgesetzt.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung
seit 1.1.2014 YtD
Wertentwicklung
1 Jahr
Volatilität
1 Jahr
Max. Drawdown
1 Jahr
Anteilswert
per 25.09.2014
+1,92 % + 2,31 % + 1,81 % + 1,73 % 107,59 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung
seit 1.1.2014 YtD
Wertentwicklung
1 Jahr
Volatilität
1 Jahr
Max. Drawdown
1 Jahr
Anteilswert
per 25.09.2014
+3,28 % + 5,09 % + 4,80 % + 3,75 % 118,00 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung
seit 1.1.2014 YtD
Wertentwicklung
1 Jahr
Volatilität
1 Jahr
Max. Drawdown
1 Jahr
Anteilswert
per 25.09.2014
+4,32 % + 6,96 % + 6,61 % + 4,33 % 114,50 Euro

 

Die 3ik-Strategiefonds seit Jahresbeginn 2014

3ik-Strategiefonds I-III und DAX seit 01.01.2014

3ik-Strategiefonds I-III und DAX (olive) seit 01.01.2014

 

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

 

Ausblick

Unsere vorsichtige Markteinschätzung, die wir auch am vergangenen  Freitag zum Ausdruck gebracht haben hat sich im Wochenverlauf als zutreffend herausgestellt. Eine zunehmende Zahl technischer Indikatoren, mit denen ich Sie im Detail nicht langweilen möchte, mahnen seit einiger Zeit zur Vorsicht. Sehr vereinfacht ausgedrückt benötigen vor allem die US-Märkte eine Konsolidierungspause, nachdem wir dort eine sehr lange Börsenphase ohne nennenswerte Korrekturen gesehen haben. Unsere Erwartung für die kommende Börsenwoche bleibt eher vorsichtig. Ein Kursverlauf nach dem Muster ein Schritt vor und dann wieder zwei Schritte zurück halten wir für gut möglich.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 25.09.2014)
WFLifeCycle I: 108,84 €
WFLifeCycle II: 136,31 €
WFLifeCycle III: 138,29 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger
CIO

Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds II 3ik-Strategiefonds III
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs