3ik-Wochenbericht vom 27.07.2018

Von Hans Heimburger

 

 

Die Stimmung bei den Technologiewerten könnte kippen

Der Technologiesektor war in den zurückliegenden gut zwei Jahren der Bestperformer schlechthin. Aktien wie Apple, Amazon, Alphabet (die Muttergesellschaft von Google), Microsoft oder Facebook erreichten gigantische Börsenbewertungen (4,095 Billionen Dollar). Dies auch zu Recht, da sie mit ihren Geschäftsmodellen weltweit große Umsätze generieren und sehr hohe Margen verdienen. Die nachfolgende Grafik illustriert sehr anschaulich, dass sich am amerikanischen Aktienmarkt eine schier unglaubliche „Zweiklassengesellschaft“ bildete. Die Marktkapitalisierung der fünf genannten Technologiegiganten im S&P 500 ist größer als jene von 282 anderen Index-Mitgliedern.

https://ei.marketwatch.com/Multimedia/2018/07/18/Photos/NS/MW-GM758_market_20180718204202_NS.jpg?uuid=8d36657a-8aec-11e8-81b7-ac162d7bc1f7

Die Bäume wachsen nicht in den Himmel

Nach der Veröffentlichung des Quartalsergebnis von Facebook am vergangenen Mittwoch rauschte der Kurs der Facebook Aktie um fast 25% nach unten. Das Unternehmen verlor binnen weniger Stunden an der Börse rund 150 Milliarden Dollar an Wert. Facebook scheint an die Grenzen des ungzügelten Wachstums der vergangenen Jahre zu stoßen. Hohe Ausgaben für mehr Datenschutz, Sicherheitssoftware und Erweiterungsinvestitionen ließen die Gewinnmarge des Unternehmens deutlich sinken. Gleichzeitig erreichte das Neukundenwachstum mit 1,5% pro Monat bei weitem nichtmehr die gewohnten drei bis vier Prozent. Das zusammen ist ganz bestimmt nicht der Stoff aus dem die Träume der Investoren sind.

Eine ähnliche Entäuschung erlebten vor wenigen Tagen die Aktionäre von Netflix. Der Online-Videostreaming-Anbieter konnte im zweiten Quartal deutlich weniger neue Abonnenten wie erwartet gewinnen.

Nun könnte man dies als singuläre Ereignisse bewerten und zur Tagesordnung übergehen. Ganz so einfach erscheint uns dies nicht. Dem gesamten Technologiebereich ist in den vergangenen Monaten, vor allem via ETF-Investments (ETF = Exchange Traded Funds) sehr, sehr viel Geld zugeflossen. Die Sorge, dass hier nun eine Phase von Verkäufen bevorstehen könnte und diese Mittelabflüsse erst auf deutlich tieferen Kursniveaus ausreichend Käufer finden ist nicht unbegründet.

Wir reduzierten die Technologiewerte im 3ik-Strategiefonds III

Heute, noch vor der Börseneröffnung in Amerika, verkauften wir etwa die Hälfte unseres Technologieexposures (Nasdaq 100 ETF). Die andere Hälfte ist in einem Technologiefonds investiert, bei dem der Fondsmanager, Peter Dreide, mit gewohnt großer Vorsicht und viel Weitblick (Cash und Absicherungen im Fonds) agiert.

Fazit:

Der Technologiesektor könnte vor einer Phase von Gewinnmitnahmen und zumindest temporären Mittelabflüssen stehen. Diese Entwicklung gilt es sehr genau im Blick zu behalten. Werden die Mittel in andere Sektoren umgeschichtet oder zieht der Technologiemarkt auch andere Börsensegmente nach unten? Spannende Fragen, auf die wir für sie die richtigen Antworten finden werden.

 

 

 

Wochentief Wochenhoch Kurs heute 18:20 Uhr
DAX: 12.503 12.882 12.847
Euro Stoxx 50: 3.449 3.528 3.520
S&P 500: 2.797 2.846 2.827
Nikkei 225: 22.343 22.712 22.712 (Schluss 27.07.)

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I kauften und verkauften wir für taktische Trades den Future auf den DAX.  Weiterhin stockten wir den Geldmarktfonds in Schwedischen Kronen auf. Hier sehen wir die Chance auf einen Währungsgewinn.

Im 3ik-Strategiefonds II kauften und verkauften wir für taktische Trades den Future auf den DAX. Weiterhin kauften wir einen ETF auf die großen US-Finanzwerte und einen ETF auf die großen Bergbauaktien. Beide Sektoren erachten wir für zurückgeblieben.

Im 3ik-Strategiefonds III kauften und verkauften wir für taktische Trades den Future auf den DAX. Wie oben beschrieben verkauften wir den Nasdaq 100 ETF. Weiterhin kauften wir einen ETF auf die großen US-Finanzwerte und einen ETF auf die großen Bergbauaktien. Beide Sektoren erachten wir für zurückgeblieben.

 

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 26.07.2018
-0,98% -1,47% + 2,55% – 2,69% 109,93 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 26.07.2018
+0,56% +2,59% +5,07% – 4,86% 126,56 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 26.07.2018
-2,88% +1,44% +9,21% -8,80% 122,29 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2017

 

 

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Nach dem kräftigen Anstieg des DAX in der zweiten Wochenhälfte und den oben genannten Problemen im Technologiesektor scheint eine gewisse Konsolidierung wahrscheinlich.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 26.07.2018)
WFLifeCycle I: 110,95 €
WFLifeCycle II: 146,96 €
WFLifeCycle III: 150,62 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet