3ik-Wochenbericht vom 06.07.2018

Von Hans Heimburger

 

 

In Deutschland und dem Euroraum erholte sich die Industrieproduktion im Mai 2018 spürbar

Die wichtigsten Daten der Woche waren die heute veröffentlichten Zahlen zur Industrieproduktion im Euroraum. Diese fielen sehr positiv aus und bestätigen unsere Erwartung, dass sich die Konjunktur in Europa in den vergangenen zwei Monaten beschleunigte. Die bisher für einzelne Länder publizierten Daten ( +2,5% in Deutschland, +3,2% für Irland und +0,9% in Spanien – Für Frankreich und Italien lagen noch keine Zahlen vor) lassen auf den stärksten monatlichen Anstieg seit Januar 2016 schließen.

Unternehmensergebnisse für das 2. Quartal – weniger Gegenwind vom Euro

Der starke Euro gegenüber dem US-Dollar war ein wichtiger Grund dafür, dass die Unternehmen mit ihren Ergebnissen für das erste Quartal nicht überzeugen konnten. In der Folge haben viele Analysten ihre Gewinnerwartungen nach unten revidiert. Bei der nun anstehenden Berichtssaison für das zweite Quartal dürften die Ergebnisse von dieser Seite deutlich weniger belastet werden. Schließlich war der EUR-USD-Kurs zwischen April und Juni im Durchschnitt nur noch etwa 7% höher als ein Jahr zu vor. Verharrt EUR-USD wie von uns erwartet in der zweiten Hälfte des Jahres auf dem aktuellen Niveau, läge der Wechselkurs sogar etwas unter dem Niveau des Vorjahres. Damit dürften die Unternehmensergebnisse sogar leicht von der Wechselkursentwicklung profitieren, womit auch die Gewinnerwartungen der Analysten wieder ein positives Momentum bekommen könnten.

 

Fazit:

Die konjunkturelle Delle in der Eurozone im Verlauf des ersten Quartals 2018 war nicht von langer Dauer. Die aktuellen Zahlen sprechen für eine spürbare Belebung der wirtschaftlichen Aktivitäten. DAX-Kurse von rund 12.100 und Euro Stoxx Notierungen von rund 3.350 erwiesen sich in der vergangenen und dieser Woche als belastbare Böden und offensichtlich gute Kaufgelegenheiten für einen möglicherweise erfreulichen Börsensommer 2018. Wir ergriffen in allen drei 3ik-Strategiefonds die Chance und kauften auf tiefen Niveaus im DAX ein.

 

Wochentief Wochenhoch Kurs heute 17:50 Uhr
DAX: 12.138 12.511 12.500
Euro Stoxx 50: 3.349 3.457 3.448
S&P 500: 2.700 2.760 2.759
Nikkei 225: 21.466 22.295 21.788 (Schluss 06.07.)

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I nutzten wir Marktschwankungen im Aktiensegment  für Future-Geschäfte auf der Longseite. Weiterhin verkauften wir einen Absolute Return Fonds, der zuletzt etwas zu kräftig Federn lassen musste.

Im 3ik-Strategiefonds II nutzten wir Marktschwankungen im Aktiensegment  für Future-Geschäfte auf der Longseite. Das Brasilien-Exposure bauten wir nochmals leicht aus.

Im 3ik-Strategiefonds III nutzten wir Marktschwankungen im Aktiensegment  für Future-Geschäfte auf der Longseite. Die deutliche Schwäche des chinesischen Aktienmarktes nutzten wir für einen Trading-Kauf eines China ETFs.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 05.07.2018
-1,50% -1,83% + 2,57% – 2,71% 109,36 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 05.07.2018
-0,47% +2,07% +5,07% – 4,86% 125,27 Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2018 YtD Wertentwicklung 1 Jahr Volatilität 1 Jahr Max. Drawdown 1 Jahr Anteilswert per 05.07.2018
-5,03% +0,21% +9,30% -8,80% 119,58 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit 01.01.2017


 

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Wir erwarten in der kommenden Woche eine Fortsetzung der  Erholung an den Märkten.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

Versicherung Anteilswerte (Stichtag 05.07.2018)
WFLifeCycle I: 110,43 €
WFLifeCycle II: 145,53 €
WFLifeCycle III: 147,36 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefonds Hans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g8 3ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j2 3ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I
geringe Schwankungen
3ik-Strategiefonds II
mäßige Schwankungen
3ik-Strategiefonds III
langfristig hoher Wertzuwachs
>> zum FactSheet >> zum FactSheet >> zum FactSheet