3ik-Wochenbericht vom 30.04.2015

Von Hans Heimburger



Kräftige Kursrückgänge an den europäischen Aktienmärkten

Die vergangene Börsenwoche war nichts für schwache Nerven. Vor allem die europäischen Aktienmärkte mussten deutliche Kursrückgänge hinnehmen.

Auslöser für die Korrektur der vergangenen beiden Tage war die erste Schätzung zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Amerika. Das dortige Wirtschaftsministerium veröffentlichte gestern eine magere Wachstumsrate von 0,2% für das Auftaktquartal, verglichen mit einer Steigerung der Wirtschaftsleistung von 2,2% im vierten Quartal 2014. Die Expertenschätzungen für die ersten drei Monate in 2015 lagen bei einer Erhöhung der wirtschaftlichen Aktivitäten von rund 1%. Allerdings scheinen temporäre Faktoren, die so nicht in die Zukunft fortgeschrieben werden können, für das schwache Wirtschaftswachstum verantwortlich zu sein:

  • ein wiederum strenger Winter
  • der starke Dollar
  • Streiks bei den Hafenarbeitern an der Westküste
  • Investitionskürzungen in der Ölindustrie.

Gleichwohl erwarten wir auch im zweiten Quartal in Amerika keine signifikante Wachstumsbeschleunigung. Dies sehen wir erst für das zweite Halbjahr 2015.

Diese Zahlen führten zu einer Abschwächung des US Dollars gegenüber dem Euro, der gestern die 1,10er Marke überschritten hat. Hier scheinen sich die Markterwartungen momentan stärker zu wandeln. Bis vor wenigen Tagen war das Wort „Parität“, womit eine Euro/US Dollar Notierung von 1 zu 1 gemeint ist in aller Munde. Nun scheint eine Erholung des Euro bis 1,20 für möglich. Bisweilen ändern sich die Meinungen und Einschätzungen sehr schnell. Wir sicherten temporär bei Währungskursen von 1,10 und 1,115 insgesamt 75 Prozent des Währungsexposures in den Fonds. Das Währungspaar Euro / US Dollar liegt aktuell (17:15 Uhr) bei 1,12.

Euro - US Dollar Entwicklung seit Dezember 2014

Euro – US Dollar Entwicklung seit Dezember 2014

Der Kursanstieg des Euro (Gegenwind für die europäische Exportwirtschaft) wurde dann als Hauptursache für die kräftigen Kursrückgänge an den europäischen Aktienmärkten herangezogen. Der DAX verlor von gestern Vormittag (11.876 Zähler) bis zum heutigen Handelstief um kurz nach 10 Uhr (11.340 Zähler) mehr als 500 Punkte. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 11.477 Zählern. Beim Euro Stoxx 50 lagen die Stände wie folgt: 3.732 Punkte gestern Vormittag und 3.578 Zähler im heutigen Tief (aktuell 3.626).

Gewohnt moderater reagierte der amerikanische Aktienmarkt der zur Stunde bei 2.099 Punkten (S&P 500) notiert. Das Wochentop am Montag lag bei 2.125 Zählern. Auch die von uns bevorzugten Schwellenländer in Asien zeigten sich im heutigen Handelsverlauf relativ stabil. Dort lagen die Kursrückgänge bei weniger als einem Prozent. Der japanische Aktienmarkt verlor heute mit minus 2,7% (Nikkei-Schlussstand 19.520) spürbar mehr.

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau) und Nikkei 225 (orange) in 2015

S&P 500 (rot), DAX (olive), Euro Stoxx 50 (blau) und Nikkei 225 (orange) in 2015

 

Was wir für Sie getan haben…

Im 3ik-Strategiefonds I kauften wir gestern lang laufende Anleihen von Spanien und Italien. Diese hatten jüngst kräftige Kurskorrekturen hinter sich gebracht, so dass wir nun wieder eine realistische Einstiegschance sehen. Das europäische Aktienexposure sicherten wir im Wochenverlauf wiederholt temporär ab.

Im 3ik-Strategiefonds II kauften wir gestern lang laufende Anleihen von Spanien und Italien. Diese hatten jüngst kräftige Kurskorrekturen hinter sich gebracht, so dass wir nun wieder eine realistische Einstiegschance sehen. Das europäische Aktienexposure sicherten wir im Wochenverlauf wiederholt temporär ab. Unseren Japan-Anteil reduzierten wir am Wochenbeginn und reinvestierten den Erlös in einen globalen Healthcare-Fonds.

Im 3ik-Strategiefonds III reduzierten wir am Wochenbeginn den Japan-Anteil und reinvestierten den Erlös in zwei globale Healthcare-Fonds. Das europäische Aktienexposure sicherten wir im Wochenverlauf wiederholt temporär ab.

3ik-Strategiefonds I – geringe Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds I: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 29.04.2015
+5,30%+ 6,57%+ 2,65 %– 2,61 %114,35 Euro

 

3ik-Strategiefonds II – mäßige Schwankungen

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds II: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 29.04.2015
+9,50%+ 11,61%+ 6,41%– 5,67%130,11Euro

 

3ik-Strategiefonds III – langfristig hoher Wertzuwachs

Link zum tagesaktuellen FactSheet des 3ik-Strategiefonds III: >> FactSheet

Wertentwicklung seit 1.1.2015 YtDWertentwicklung 1 JahrVolatilität 1 JahrMax. Drawdown 1 JahrAnteilswert per 29.04.2015
+12,21%+ 16,64%+9,26%-6,29 %130,46 Euro

Die 3ik-Strategiefonds seit Jahresbeginn 2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

Die 3ik-Strategiefonds I-III (blau, grün, rot) und der DAX (olive) in 2015

 

Details liefern Ihnen die tagesaktuellen FactSheets. Links siehe am Fuß dieses 3ik-Wochenberichtes.

Ausblick

Die Konsolidierung der kräftigen Kurszuwächse an den europäischen Aktienmärkten von Januar bis Mitte April dürfte auch in der kommenden Woche anhalten. Der Anstieg des Euros kam für viele Investoren unerwartet und muss nun in die neuen Prognosen „eingepreist“ werden. Dies wird vermutlich zu weiteren Portfolioanpassungen führen und die Volatilität an den Märkten hoch halten. Wir werden das Geschehen für Sie eng verfolgen und in den 3ik-Strategiefonds entsprechend agieren.

Steuergünstig: die 3ik – Versicherungen

Die folgenden Angaben sind für die Anleger, die die 3ik-Strategiefonds im Rechtsrahmen einer lebenslang steuerbegünstigten „Private-Insuring“ – Police nutzen. Dies sind:

WFLifeCycleVersicherung bei der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung S.A.

Diese Police ist seit dem 1.7.2009 verfügbar. Das dreigeteilte Investmentkonzept wird dort im Rahmen von drei internen Fonds umgesetzt. Die Anteilswerte für die internen Fonds des Versicherungsvermögen, deren Wertermittlung am 1.7.2009 mit dem Wert 100,00 begann, sind wie folgt:

VersicherungAnteilswerte (Stichtag 29.04.2015)
WFLifeCycle I:115,03 €
WFLifeCycle II:149,41 €
WFLifeCycle III:157,13 €

VIP ValorLife Versicherungen

Für die Kunden, die eine Police bei der ValorLife Versicherung besitzen, gilt ebenfalls: Die internen Fonds, die für die VIP ValorLife 99 D Policen geführt werden, sind seit Anfang 2012 genauso zusammengesetzt wie die oben beschriebenen 3ik-Strategiefonds. Die Wertentwicklung dieser Policen folgt damit der Wertentwicklung der 3ik-Strategiefonds.

Autor des 3ik-Wochenberichtes:

Hans-Heimburger-CIO-3ik-strategiefondsHans Heimburger CIO
Tel.: 07633 – 91 14 13
h.heimburger@3ik-strategiefonds.de
www.3ik-strategiefonds.de

Links zu den tagesaktuellen FactSheets:

3ik-strategiefonds-1-wkn-a1h44g-isin-de000a1h44g83ik-Strategiefonds-II-wkn-a1h44j-isin-de000a1h44j23ik-Strategiefonds-III-wkn-a1h44l-isin-de000a1h44l8
3ik-Strategiefonds I geringe
Schwankungen
FactSheet
3ik-Strategiefonds II mäßige
Schwankungen
FactSheet
3ik-Strategiefonds III langfristig hoher Wertzuwachs
FactSheet