Deutsche Wohnimmobilien als fester Bestandteil in einem ausgewogenen Vermögensmix

Von Walter Feil

Bereits mehrfach schrieben wir in den letzten Monaten darüber, dass bei der Gies & Heimburger GmbH die Anlageklasse Wohnimmobilien zum festen Bestandteil in einem ausgewogenen Vermögensmix gehört.

Die Leitzinsen bleiben niedrig

Heute erreichte uns erneut die Meldung seitens der EZB, dass die Leitzinsen nicht angehoben werden. Wir befinden uns also weiterhin in einer Phase tiefster Zinsen und ertragreiche sichere Anlagemöglichkeiten sind rar gesät.

Sachwerte als fester Bestandteil des Vermögensmix

Aus Sicht des Vermögensverwalters ist die Beimischung von Wohnimmobilien nach wie vor gut geeignet, um Stabilität und planbare Erträge in ein Anlageportfolio zu bringen. 

Wohnraum in Metropolregionen ist ein knappes Gut

Mehr denn je fehlen in Deutschland, gerade in den Ballungszentren, bezahlbarer Wohnraum. Dieser Zustand wird sich in den nächsten Jahren aller Voraussicht nach auch nicht verbessern.

Ist der Immobilienmarkt überhitzt?

Kritiker sehen Überhitzungstendenzen an manchen Standorten, insbesondere in den Top A Lagen von Städten wie Berlin, München, Stuttgart, Hamburg oder Frankfurt. Aber es gibt genügend Städte in Großmetropolregionen, in den die Preise noch nicht so drastisch gestiegen sind und die gerade deshalb für eine Investition äußerst attraktiv sind, weil sie Zuzug vom Land verzeichnen und Wertsteigerungspotential beinhalten. Wir denken hier gerade einmal an Städte wie z.B. Koblenz, Montabaur, Fulda, Kiel und ähnliche. Hier gelingt es mit gutem Netzwerk und viel Fleiß, immer noch attraktive und entwicklungsfähige Bestandsimmobilien zu finden und für Anleger in einen Fonds einzukaufen. Wir sehen daher in diesen Regionen keine Überhitzungstendenzen.

Hervorragende Leistungsbilanz

Die Kunden der Gies & Heimburger GmbH haben mit der Beimischung von deutschen Wohnimmobilienfonds in den letzten Jahren eine sehr erfolgreiche Anlageform kennen gelernt, die selbst während der Finanzkrise gut gelaufen ist.

Aktuell sind gerade zwei dieser geschlossenen Wohnimmobilienfonds aufgelöst worden und unsere Anleger erhielten die Rückzahlung ihrer Beteiligung samt Gewinnanteil und Agio.

Wie erfolgreich dieser Vermögensmix in Wohnimmobilien für unsere Anleger sein kann, belegen eindrucksvoll die Ergebnisse, die in den Fonds PI Pro·Investor Immobilienfonds 1 und PI Pro·Investor Immobilienfonds 2 durch den Verkauf aller erworbenen Objekte in 2014, 2016 und 2017 erzielt wurden – nach Abzug aller Kosten der Investition und Bewirtschaftung freuen sich unsere Anleger über Durchschnittserträge von bis zu 18% p.a. über die Rückzahlung von Kapital und Agio hinaus!

Sie fragen sich bestimmt, wie das möglich ist?

Die Strategie ist dabei so einfach, wie bestechend:

Aus einzelnen Bestandsobjekten mit Einzeltransaktionsvolumen von EUR 1. Mio. bis EUR 10 Mio. wird über die kurze, prognostizierte Laufzeit von rund 7 Jahren von der Fondsgesellschaft ein später für professionelle Investoren attraktives Portfolio entwickelt. Dabei werden die Objekte wegen der notwendigen Arbeiten bei einem angestrebten Kaufpreis von rund 14-fach der jährlichen IST Miete günstig eingekauft, die Wertsteigerungspotentiale (wir gehen rechnerisch von rund 10% der IST Miete aus), die aus z.B. Leerstand und/oder Instandhaltungsstau gegeben sein können, gehoben werden und am Ende in einem professionalisierten Verkaufsprozess konsequent an institutionelle Kaufinteressenten abgegeben werden.

AIF Alternativer Investmentfonds

Diese Anlageform findet in Gestalt eines AIF´s den Zugang zum Kunden. Der AIF ist ein gesetzlich geregeltes Anlagevehikel, bei dem sich der Anleger um nichts selber kümmern muss, weder um den berühmten tropfenden Wasserhahn, noch um Mieterwechsel oder ähnliche Unannehmlichkeiten. Es ist die einfachste und bequemste Form sich an Immobilienvermögen zu beteiligen. Dies kann bereits ab 10.000 € Anlagesumme vom Anleger initiiert werden.

Zwei deutsche Wohnimmobilienfonds stehen aktuell zur Auswahl

Zur Zeit haben wir für unsere Anleger erneut zwei attraktive Wohnimmobilienfonds ausfindig gemacht, für die wir uns stark machen:

  • PI Pro Investor Fonds 3, als Nachfolgefonds der sehr erfolgreichen Vorgängerfonds PI Pro Investor Immobilienfonds 1 und 2
  • WIDe Fonds 7, als Nachfolgefonds bzw. Ergänzung des noch laufenden WIDe Fonds 5

Entdecken auch Sie die Vorteile und Ertragsmöglichkeiten, die sich Ihnen durch die Beimischung dieser Anlageform für Ihr Portfolio eröffnen. Sprechen Sie uns einfach auf diese bequeme und lösungsorientierte Anlageform an.