3ik-Wochenbericht vom 06.02.2015

Von Hans Heimburger

Die Stimmung in der deutschen Industrie verbessert sich Die deutsche Industrieproduktion legte in 2014 um real 1,9% zu. Nach einer schwächeren Entwicklung im Herbst schloss das vierte Quartal um 0,5% gegenüber dem Vorquartal im Plus. Die Automobilindustrie verzeichnete mit +4,5% den höchsten Produktionszuwachs, gefolgt von der Metallindustrie mit +3,2% und der Elektrotechnik (+2,5%). Ein schwaches Jahr erlebte die Chemiebranche, die …

3ik-Wochenbericht vom 30.01.2015

Von Hans Heimburger

Amerika: das BIP-Wachstum wieder auf Normalmaß Das amerikanische Bruttoinlandsprodukt stieg im vierten Quartal 2014 um annualisiert 2,6% gegenüber dem dritten Quartal. Deutliche Impulse lieferte der private Konsum. Es war klar, dass das Wachstumstempo des Vorquartals mit 4,5% nicht nachhaltig sein konnte. Das Wachstum bis in den Spätsommer profitierte von Nachhol- und Sondereffekten. Dennoch bestätigen die heutigen BIP-Zahlen, dass sich die …

3ik-Wochenbericht vom 23.01.2015

Von Hans Heimburger

Die Europäische Zentralbank (EZB) kauft Anleihen von monatlich 60 Mrd. Euro Mario Draghi hat nach monatelangen Ankündigungen geliefert. Mit 60 Milliarden Euro pro Monat ab März 2015 bis (mindestens) September 2016 liegt das Kaufvolumen sogar über den Summen, die gerüchteweise im Vorfeld der gestrigen Entscheidung die Runde machten. Das Gesamtvolumen bis September 2016 summiert sich  somit auf 1.140 Milliarden Euro. Von den …

3ik-Wochenbericht vom 16.01.2015

Von Hans Heimburger

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) gibt den Franken-Wechselkurs frei Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat gestern überraschend den Mindestwechselkurs vom Euro zum Franken in Höhe von 1,20 aufgehoben. Zugleich senkte sie den Zinssatz für die Überschussliquidität der Geschäftsbanken bei der SNB um 50 Basispunkte auf -0,75 Prozent. Nach der unerwarteten Mitteilung der Notenbank fiel der Franken-Kurs binnen weniger Minuten bei chaotischen Zuständen …

3ik-Wochenbericht vom 09.01.2015

Von Hans Heimburger

Die Aktienmärkte starten mit hohen Schwankungen in das neue Börsenjahr Die meisten Börsenexperten erwarten für dieses Jahr eine deutliche Zunahme der Volatilität an den Märkten. In der zurückliegenden Handelswoche konnten wir davon bereits eine Kostprobe erhalten.  Die Schwankungsbreite beim DAX lag in dieser Woche zwischen 9.852 Punkten am oberen Bewegungsrand und 9.385 Zähler unten. Die entsprechenden Marken beim Euro Stoxx 50 …

3ik-Wochenbericht vom 02.01.2015

Von Hans Heimburger

Die 3ik-Strategiefonds mit einem Endspurt zum Jahresende Das Börsenjahr 2014 ist nun Geschichte. Für den DAX und den Euro Stoxx 50 waren die Resultate mit  +2,65% bzw. +2,39% überschaubar.  Deutlich besser schnitt der US-Aktienmarkt mit einem Plus von 11,5% (in US Dollar) ab. Nachdem die erste Dezemberhälfte an nahezu allen Weltbörsen empfindliche Einbußen bescherte, gestalteten sich die letzten Handelstage des …

3ik-Wochenbericht vom 19.12.2014

Von Hans Heimburger

Achterbahnfahrt an den Kapitalmärkten In der vergangenen Börsenwoche konnte von vorweihnachtlicher Ruhe und Besinnlichkeit an den Märkten keine Rede sein. Der rapide Verfall des Ölpreises führte zu heftigen Reaktionen an den Aktien-, Renten- und Devisenmärkten rund um den Globus. Der nachfolgende Chart, der den Deutschen Aktienindex DAX (blaue Linie) und den Euro Stoxx 50 (rote Linie) vom 8. Dezember bis …

3ik-Wochenbericht vom 12.12.2014

Von Hans Heimburger

Der Ölpreisverfall teilt die Welt in Gewinner und Verlierer Im Juni kostete ein Barrel Öl (=119,24 Liter) der Sorte WTI rund 107 US Dollar. Aktuell liegt der Preis bei 58 US Dollar und somit rund 45 Prozent tiefer als im Sommer. Welche Auswirkungen hat diese extreme Preisentwicklung auf die Weltwirtschaft? Des einen Leid ist des anderen Freud. Mit diesem Sprichwort …

3ik-Wochenbericht vom 05.12.2014

Von Hans Heimburger

Etabliert sich der DAX oberhalb der 10.000er – Marke? In dieser Woche hat der DAX mehrfach die symbolträchtige Marke von 10.000 Punkten übersprungen. Allerdings ist es dem Index bisher nicht gelungen, sich nachhaltig im fünfstelligen Bereich zu etablieren. Besonders volatil gestaltete sich die gestrige Börsensitzung, denn es war wieder einmal „Draghi-Time“ an den Märkten. Als der EZB-Präsident um 14:30 Uhr in …

3ik-Wochenbericht vom 28.11.2014

Von Hans Heimburger

Der Ölpreis befindet sich im Sinkflug Die Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) haben bei ihrem Treffen in Wien keine Drosselung der Fördermenge beschlossen. Der Ölpreis schwächte sich weiter ab: Der Preis für die Nordseesorte Brent sank zeitweilig um über 8 Prozent auf rund 71 Dollar je Fass (159 Liter). Das ist der tiefste Stand seit 2010. Trotzdem will das Ölkartell die …

3ik-Wochenbericht vom 21.11.2014

Von Hans Heimburger

Mario Draghi lässt die europäischen Aktienmärkte jubeln EZB-Präsident Mario Draghi will die schwache Teuerung in der Euro-Zone mit allen Mitteln anheizen. „Wir werden tun, was wir tun müssen, um die Inflation und die Inflationserwartungen so schnell wie möglich zu erhöhen, wie es unser Auftrag verlangt“, sagte der Italiener heute auf einem Bankenkongress in Frankfurt. Auslöser für diese deutlichen Worte von Mario Draghi  …

3ik-Wochenbericht vom 14.11.2014

Von Hans Heimburger

Die amerikanischen Aktienmärkte sind in Rekordlaune Die amerikanischen Aktienmärkte (S&P 500, Nasdaq und Dow Jones) erzielten im Wochenverlauf neue Rekordmarken. Angetrieben von guten Unternehmensergebnissen in der nun fast hinter uns liegenden Berichtssaison (3. Quartal 2014) hängte der amerikanische Aktienmarkt die europäischen Dividendentitel klar ab. 2.046 (S&P 500), 17.705 (Dow Jones Industrial) und 4.228 (Nasdaq 100) lauten die Rekordmarken, die am gestrigen …

3ik-Wochenbericht vom 07.11.2014

Von Hans Heimburger

Die EZB flirtet mit Staatsanleihekäufen Der EZB-Rat hat gestern beschlossen den Stand der Geldpolitik zunächst beizubehalten. Allerdings hat Mario Draghi verdeutlicht, dass die Europäische Zentralbank ihre Bilanz drastisch um rund eine Billion Euro auf drei Billionen Euro ausweiten wird. Auf der Pressekonferenz zerstreute Draghi Zweifel hinsichtlich bestehender Unstimmigkeiten im EZB-Rat. In den vergangenen Tagen gab es Veröffentlichungen, die von Kritik …

3ik-Wochenbericht vom 31.10.2014

Von Hans Heimburger

Zum Wochenschluss ein Paukenschlag der Bank of  Japan Am heutigen Freitag beschloss die japanische  Notenbank  die Ausweitung der Geldbasis auf rund 80 Billionen Yen (rund 570 Milliarden Euro) pro Jahr zu beschleunigen. Bislang lag das Ziel bei einem Plus von 60 bis 70 Billionen Yen im Jahr. Zusätzlich soll der Ankauf von Staatsanleihen um ein Volumen von 30 Billionen Yen (von …

3ik-Wochenbericht vom 24.10.2014

Von Hans Heimburger

Kräftige Erholung an den Aktienmärkten Die Kursentwicklung an den Aktienmärkten glich in den vergangenen Wochen einer Achterbahnfahrt. Der Deutsche Aktienindex notierte am 16.10. vormittags bei 8.355 Punkten und somit rund 1.700 Punkte unter dem Rekordstand vom Sommer. Im gestrigen Tagesverlauf kletterte der DAX zumindest wieder über die 9.000 Punkte -Marke und konnte somit seit den Ausverkaufskursen vom 16. Oktober eine …

3ik-Wochenbericht vom 17.10.2014

Von Hans Heimburger

Der Ausverkauf an den Aktienmärkten schaltete teilweise in den Panikmodus Die vergangene Börsenwoche war nichts für schwache Nerven. Tagesschwankungen von drei bis vier Prozent waren nicht die Ausnahme sondern die Regel. Auch Qualitätsaktien wurden vor allem am Mittwoch und Donnerstagvormittag scheinbar wahllos verkauft. Allerdings darf man hierbei nicht vergessen, dass jedem Verkäufer auch ein Käufer am „Marktplatz Börse“ gegenüber steht …

3ik-Wochenbericht vom 10.10.2014

Von Hans Heimburger

Dicke Minusvorzeichen an den Aktienmärkten Die weltweiten Aktienmärkte setzten diese Woche – teils unter heftigen Schwankungen – die seit Mitte September begonnene Korrekturphase fort. Die Märkte werden von Konjunktursorgen geplagt. So wies diese Woche der Internationale Währungsfonds (IWF) auf größere Risiken für die Weltkonjunktur hin und reduzierte in seinem neuesten Bericht seine Wachstumsprognose.  Statt wie im April mit 3,7 Prozent …

3ik-Wochenbericht vom 02.10.2014

Von Hans Heimburger

Verunsicherung an den Aktienmärkten hält an In der abgelaufenen Woche blieb die Nachrichtenlage für die weltweiten Aktienmärkte schwierig. Zu den verhaltenen Wachstumsaussichten gesellte sich mit den Protesten in Hongkong ein neuer potentieller Krisenherd. Dies veranlasste Investoren weltweit sich von Aktienengagements zu trennen. Die Märkte haben eindeutig in den „Risk-Off-Modus“ geschaltet. Sehr gut ablesen kann man dies an den Volatilitätsindizes – …

3ik-Wochenbericht vom 26.09.2014

Von Hans Heimburger

Korrekturmodus an den Aktienmärkten Die Freude der Aktienmärkte über den Verbleib der Schotten im Vereinigten Königreich und die für die Märkte wohl zufriedenstellenden Äußerungen von Fed-Chefin Janet Yellen währte nicht lange. Bereits am vergangenen Freitag konnten die Aktienmärkte in Amerika und Europa die im Handelsverlauf erzielten Topstände nicht behaupten. In dieser Woche kamen die Aktienkurse ab Mittwoch deutlicher unter Druck. Wie …

3ik-Wochenbericht vom 19.09.2014

Von Hans Heimburger

Die Fed, Schottland und Alibaba Die Fed (amerikanische Notenbank) hat am vergangenen Mittwoch erneut versprochen, dass zwischen dem Ende ihrer Wertpapierkäufe (QE3 = quantitative Easing) Ende Oktober 2014 und ihrem ersten Zinsschritt nach oben eine „beachtliche Zeit (considerable time)“ liegen würde. Allerdings müssen die amerikanischen Währungshüter sehr genau aufpassen, dass sie nicht von der Realität überholt werden. Eine im Trend …