US Notenbank Fed erweitert Ihr Anleihe Kaufprogramm

Von Peter Görg

Hohe  Schwankungen an den Märkten

Die volatile Situation an den Aktienmärkten weltweit ist am vergangenen Montag durch eine neue Variante der US Zentralbank angetrieben worden. Nachdem die Aktienindizes, seit Ihren Tiefständen im März, sich teilweise um 50 Prozent erholt haben, erlebten wir Ende letzter Woche bis zum Montagmorgen  die kräftigste Korrektur an den Börsen seit dem Corona-Crash im März.

Reaktion der FED

In Folge trat wieder einmal die Fed auf den Plan und kündigte an,  ihr Notfallprogramm für den Aufkauf von Unternehmensanleihen deutlich zu erweitern. Schon im Mai  hatte man beschlossen, über sogenannte SMCCF (Secondary Market Corporate Credit Facility) Anteile von Börsenfonds auf dem Sekundärmarkt aufzukaufen, um in der  Coronakrise für Liquidität und Sicherheit zu sorgen. Mit dem nun erweiterten Programm sollen auch einzelne Unternehmenstitel und an der Börse zugelassene Fonds aufgekauft werden können. Insgesamt bis zu US$ 750 Milliarden  sollen auf diese Weise dem Markt und der Wirtschaft  an Liquidität zugeführt werden.

Modalitäten des Kreditprogramms

Die Käufe sollen sich an einem speziell geschaffenen Index orientieren. Der Index  basiert auf Anleihen von amerikanischen Unternehmen mit besonderen Mindestanforderungen bezüglich Rating, Laufzeit und anderen Kriterien und sollen somit den Zugang für viele Unternehmen zu frischem Geld erweitern und vereinfachen. Mit diesen Maßnahmen  ist es gelungen, zumindest vorübergehend, wieder Vertrauen an die Märkte zu geben und die Hoffnung auf eine  Konjunkturerholung zu stärken, getreu dem schon von Mario Draghi in der Eurokrise 2012 geprägten Grundsatz, „ what ever it takes“.

Weitere Entwicklung

Die Märkte profitieren also von den gigantischen Rettungsaktionen der Zentralbanken und der Regierungen, die die Kurs, scheinbar fernab von der  aktuellen Realwirtschaft,  nach oben getrieben haben und wohl  auch noch weitertreiben können.

Offene Fragen bleiben

Die Frage aller Fragen für uns alle bleibt aber im Raum stehen und keiner wagt eine Antwort darauf zu geben:

Wer bezahlt diese noch nie dagewesene Kreditschwemme, und wenn überhaupt, wann und wie sind Rückzahlungen geplant ?

Welche Auswirkungen haben dies Maßnahmen für unser Finanzsystem ?

Wir sind der Auffassung, dass Investitionen in erst klassigen Aktienfonds eine einfache und sinnvolle Antwort auf die genannten Fragen ist. Gerne übernehmen wir für Sie die Auswahl der geeigneten Fonds.

Ein schönes Wochenende und einen in jeder Beziehung sonnigen Start in den Sommer wünscht Ihnen das Team von Gies & Heimburger