Zehn Grundsätze für ein ganzheitliches Anlagekonzept

Für die Zusammenstellung eines Anlagekonzeptes für die liquiden Vermögenswerte stehen Tausende von Fonds, ETFs und darüber hinaus auch einzelne Wertpapiere zur Verfügung. Die folgenden „Zehn Grundsätze …“ können eine Leitlinie sein, aus diesen Anlage-Modulen ein sinnvolles Gesamtkonzept zusammenzustellen.

Die zehn Grundsätze für ein ganzheitliches Anlagekonzept

Vieles, was wir als „Risiko“ empfinden, entpuppt sich bei näherer Betrachtung nur als Volatilität (= Abweichung der Wertentwicklung vom Mittelwert). Eine Vermögensanlage, die gemäß der professionellen Ausdrucksweise „volatil“ ist, (deren Wertentwicklung also eine hohe Schwankung um einen Mittelwert aufweist), kann unter bestimmten Voraussetzungen durchaus ein hohes persönliches Risiko bedeuten. Unter anderen Voraussetzungen kann die gleiche Vermögensanlage jedoch eine per Saldo risikoarme Wahl mit erheblichen Wertzuwachs-Chancen sein.

Exkurs: Volatilität und Risiko

Sehen Sie hierzu auch das Video mit Betrachtungen zum grundsätzlichen und persönlichem Risiko… Link