3ik – News

Von Hans Heimburger

Regelmäßige Informationen zur Entwicklung der drei 3ik-Strategiefonds liefert Ihnen jede Woche aktuell der 3ik-Wochenbericht, der jeden Freitag nach Börsenschluss veröffentlicht wird. Die bis zum 18.7.2014 veröffentlichten 3ik-Wochenberichte finden Sie im Archiv auf der Homepage des Fondsmanagers. Ab 25. Juli 2014 erscheinen die Wochenberichte auf dieser Homepage.  

3ik-Wochenbericht vom 16.08.2019

Von Hans Heimburger

Seit dem 4. Juli verlor der DAX in der Spitze fast 1.400 Punkte Schlagzeilen wie: „…die Deutsche Wirtschaft schrumpft…“ oder „…Deutschland am Rande der Rezession…“ beherrschten diese Woche die ersten Seiten der Wirtschaftspresse.  Das Statistische Bundesamt meldete diese Woche, dass das deutsche BIP (Bruttoinlandsprodukt) im zweiten Quartal 2019 um 0,1 % gegenüber dem Vorquartal gesunken ist. Aus dem einstigen Musterknaben …

Chinas Geheimwaffe – der Renminbi

Von Hans Heimburger

Währungsabwertung – Chinas Antwort auf weitere Zölle Die Chinesische Notenbank PBOC  (Peoples Bank of China – als ausführendes Organ der Staatsführung) hat als Reaktion auf die jüngste Eskalation im Handelsstreit mit Amerika den Renminbi gegenüber dem US Dollar auf 7.00 abgewertet. Unser Research-Liferant, Capital Economics, bezweifelt, dass die PBOC diesen Schritt unternommen hätte, wenn sie nicht gewillt wäre, eine weitere … …zum Artikel.

Chinas Geheimwaffe – der Renminbi

Von Hans Heimburger

Währungsabwertung – Chinas Antwort auf weitere Zölle Die Chinesische Notenbank PBOC  (Peoples Bank of China – als ausführendes Organ der Staatsführung) hat als Reaktion auf die jüngste Eskalation im Handelsstreit mit Amerika den Renminbi gegenüber dem US Dollar auf 7.00 abgewertet. Unser Research-Liferant, Capital Economics, bezweifelt, dass die PBOC diesen Schritt unternommen hätte, wenn sie nicht gewillt wäre, eine weitere … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 09.08.2019

Von Hans Heimburger

Hohe Schwankungen an den Aktienmärkten Die vergangene Börsenwoche bescherte uns eine hohe Schwankungsbreite zwischen den tiefsten und höchsten Notierungen. Beim heimischen DAX lag die untere Marke bei 11.560 Punkten und der obere Bereich bei 11.855 Zählern. Die amerikanische Technologiebörse Nasdaq 100 handelte im Wochenverlauf zwischen 7.360 und 7.720 Punkten. Die Märkte suchen nach einer Antwort, wie stark die internationalen Handelsstreitigkeiten …

Glänzendes Edelmetall

Von Peter Görg

Mehrjahreshoch Gold und Silber erklommen in den vergangenen Tagen ein Mehrjahreshoch. Nach einer mehrjährigen Seitwärtsphase sind die Edelmetalle wieder angesagt. Binnen eines Jahres hat sich der Goldpreis um mehr als 20% verteuert. Diese Entwicklung ist sicher von mehreren Faktoren begünstigt. Weltpolitik Politische Unsicherheiten, wie der Irankonflikt und der Handelskrieg zwischen Amerika und China werden uns vermutlich noch länger beschäftigen und … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 02.08.2019

Von Hans Heimburger

Jerome Powell und Donald Trump sind die Spielverderber der Woche  für die Börsenhausse Am vergangenen Mittwoch verkündete die amerikanische Notenbank Fed die mittlerweile erwartete Zinssenkung in Amerika um 0,25%. Allerdings wollte an den Märkten keine Jubelstimmung, ob des billigeren Geldes aufkommen. Erstens war die Zinssenkung von den führenden Köpfen der Fed im Vorfeld moderiert worden und zweitens blieb Fed-Chairman Jerome …

Wann belastet das schwächere Wirtschaftswachstum die Aktienkurse?

Von Hans Heimburger

Seit einigen Monaten verdichten sich die vorausschauenden Daten (zum Beispiel Umfragen unter den Unternehmen zu deren zukünftigen Geschäftserwartungen – siehe ifo Zahlen), die auf eine deutliche Verlangsamung des Wirtschaftswachstums hindeuten. Dies ist eine globale Entwicklung, der sich bisher unter den führenden Volkswirtschaften nur die Vereinigten Staaten von Amerika entziehen konnten. Dunkle Wolken am deutschen Konjunkturhimmel In der Eurozone und hier … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 26.07.2019

Von Hans Heimburger

Der deutsche Konjunkturmotor stottert bedenklich Zwischen den Meldungen über die europaweiten Hitzerekorde, dem vermeintlichen Abschied von Uli Hoeneß als Präsident von Bayern München und der gestrigen Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB), ging der ifo Geschäftsklimaindex (Juli 2019) fast ein wenig unter. Wenn man sehr schwache Daten gerne ausblendet, dann ist es ja nicht schlecht, diese zu ignorieren. Ich befürchte nur, …

EZB wird die Geldpolitik weiter lockern

Von Hans Heimburger

Die Europäische Zentralbank steht in den Startlöchern Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat auf seiner Sitzung am 25. Juli 2019 die Leitzinsen unverändert gehalten: Der Hauptrefinanzierungszins liegt bei 0,0%, der Einlagenzins bei -0,40%. Die Erklärungen, die EZB-Präsident Mario Draghi vorlegte, haben die Erwartungen vieler Investoren vermutlich enttäuscht: Ein klarer Hinweis, in welchem Umfang die Zinsen gesenkt werden und wann … …zum Artikel.

EZB wird die Geldpolitik weiter lockern

Von Hans Heimburger

Die Europäische Zentralbank steht in den Startlöchern Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat auf seiner Sitzung am 25. Juli 2019 die Leitzinsen unverändert gehalten: Der Hauptrefinanzierungszins liegt bei 0,0%, der Einlagenzins bei -0,40%. Die Erklärungen, die EZB-Präsident Mario Draghi vorlegte, haben die Erwartungen vieler Investoren vermutlich enttäuscht: Ein klarer Hinweis, in welchem Umfang die Zinsen gesenkt werden und wann … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 19.07.2019

Von Hans Heimburger

  Schlechte Nachrichten sind neuerdings gute Nachrichten Jetzt fragen Sie sich wegen der Überschrift  bestimmt, ob die warmen Temperaturen und die Trockenheit bereits meinen Verstand angreifen? Nein, so weit ist es noch nicht. Unser Büro ist ausreichend klimatisiert und die Mineralwasserflasche steht griffbereit. Ich möchte mit der Überschrift die Situation beschreiben, die aktuell vor allem unter den Investoren in Amerika …

Indien – wirtschaftlich das neue China?

Von Hans Heimburger

Indien stemmt sich gegen die globale Wachstumsschwäche In Zeiten abnehmender Wirtschaftsdynamik lohnt immer wieder der Blick in die Schwellenländer (Emerging Markets). In den großen entwickelten Wirtschaftsnationen wie USA, Japan, Deutschland und auch China (ist zwar formal noch ein Schwellenland – faktisch eher nicht) sind die Wachstumszahlen in diesem Jahr rückläufig und eine Umkehr dieser Entwicklung, ist auf kurze Sicht kaum … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 12.07.2019

Von Hans Heimburger

  Die amerikanischen Börsen in Rekordlaune – der DAX schwächelt In der zurückliegenden Börsenwoche erzielten der Dow Jones Industrial und der S&P 500 neue Rekordstände. Davon ist unser heimische DAX runde 10% entfernt. Seit einigen Tagen klafft eine Schere in der Kursentwicklung zwischen dem DAX und dem S&P 500 auseinander. Die amerikanische Konjunktur zeigte jüngst zwar auch Ermüdungserscheinungen, sie präsentiert …

Es ist höchste Zeit – das Thema Nachhaltigkeit in aller Munde

Von Hans Heimburger

Die Rolle in der Gesellschaft… Ob es um die Verschmutzung der Weltmeere geht, den CO2 Ausstoß, die Luftverschmutzung, den Verzicht auf die Verwendung von Plastiktüten beim Einkauf, der Schadstoffausstoß unserer Autos und vieler Themen mehr wird klar, dass die Bedeutung eines nachhaltigen Umgangs mit unserer Umwelt und die Verbesserung der Missstände extrem wichtig für die Zukunft unseres Planeten sind und … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 05.07.2019

Von Hans Heimburger

  Amerikaner und Chinesen kehren an den Verhandlungstisch zurück – die Kapitalmärkte sind zufrieden Die bilateralen Gespräche zwischen Donald Trump und Xi Jinping am Rande des G20 Gipfels am vergangenen Wochenende brachten den erhofften kurzfristigen „Erfolg“ – die beiden größten Volkswirtschaften kehren an den Verhandlungstisch zurück. Diesen Umstand feierten die Aktienmärkte (und die Rentenmärkte – nur dies hat andere Gründe) …

CIO-View per 01.07.2019

Von Hans Heimburger

Verehrte Leserinnen und Leser, mit großer Spannung ist der G20-Gipfel und vor allem das bilaterale Treffen der Herren Trump und Xi erwartet worden. Nachfolgend meine Gedanken und Einschätzungen, die ich heute niederschrieb. Der G20 Gipfel und das bilaterale Treffen zwischen Trump und Xi liegen hinter uns. Welche Erkenntnisse gibt es per heute? Nun, nach meinem Dafürhalten (und so sehen es … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 28.06.2019

Von Hans Heimburger

  Die Aktienmärkte vor dem G20-Gipfel in einer Seitwärtsbewegung Die Augen der Weltöffentlichkeit richten sich seit heute nach Osaka in Japan. Die Regierungschefs der wichtigsten Industrienationen treffen sich in der Hafenstadt auf der japanischen Insel Honshu. Das eigentliche Gipfelgeschehen rückt, angesichts des geplanten bilateralen Treffens zwischen US Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping am Samstag, etwas in …

Auswirkungen des Populismus auf die Kapitalmärkte

Von Peter Görg

Donald Trump Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2016 in den USA beschäftigte die Märkte der unsichere Ausgang der Wahlen, insbesondere die mögliche Wahl Donald Trumps sorgte für Unbehagen und Turbulenzen nicht nur an den US Märkten, sondern weltweit. Die Realität an den Börsen nach der Wahl  von Trump hat gezeigt, wie der populistische Slogan „ America first“  mit den entsprechenden konjunktur- … …zum Artikel.

3ik-Wochenbericht vom 21.06.2019

Von Hans Heimburger

  Die Aktienmärkte steigen nach den Statements der Notenbanker deutlich an Die zurückliegende Börsenwoche war geprägt von einer „verbalen“ Geldpolitik seitens der EZB und der Fed. Der Reihe nach. Am Dienstag bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi, dass die europäische Zentralbank jederzeit bereit steht, um der doch hartnäckigen konjunkturellen Schwäche im Euroraum, mit weiteren geldpolitischen Maßnahmen zu begegnen. Dabei betonte er, dass …

Die Woche der Notenbanken

Von Hans Heimburger

Am vergangenen Dienstag bekräftigte Mario Draghi seine Aussagen von der Pressekonferenz der EZB nach dem letzten Meeting der Notenbanker in Lettland. Dabei betonte er, dass der Werkzeugkasten der Zentralbank noch diverse Tools enthält und auch ein erneutes Anleihekaufprogramm (QE = Quantitative Easing) durchaus realistisch ist. Am Mittwoch goss dann auch Fed-Chairman Jerome Powell Öl in das „Feuer der lockeren Geldpolitik“, … …zum Artikel.